| 22:27 Uhr

Koblenz
Klage wegen Kuhle im Doppelbett abgewiesen

Koblenz. Ein Single ist mit seiner Klage gegen ein Möbelhaus wegen einer Kuhle im gekauften Doppelbett gescheitert. Der „Alleinschläfer“ hatte das Doppelbett „mittig“ genutzt. Nach weniger als zwei Jahren bildete sich in der Mitte eine Kuhle, der Schlafkomfort war nach Meinung des Käufers beeinträchtigt.

Die Klage wurde abgewiesen, doch der Mann ging in Berufung. Auch diese wies das Landgericht Koblenz zurück: Das Schlafen auf der Spalte zwischen zwei Matratzen entspreche nicht der „üblichen Beschaffenheit eines Doppelbettes“