| 23:10 Uhr

Oldtimertreff
Historische Schmuckstücke auf vier Rädern

Peter Hemmen aus Breitfurt mit seinem Jeep CJ7, Baujahr 1978, der zum vierten Mal beim Oldtimertreffen mit dabei war.
Peter Hemmen aus Breitfurt mit seinem Jeep CJ7, Baujahr 1978, der zum vierten Mal beim Oldtimertreffen mit dabei war. FOTO: Bill Titze
Kirkel. In Kirkel kamen am Wochenende beim 24. Oldtimertreffen die Freunde alter Fahrzeuge auf ihre Kosten. Von und tib

Dröhnende Motoren, Schmuckstücke auf vier Rädern wohin man blickt und das bei strahlendem Sonnenschein – nicht nur für Autoliebhaber war das 24. Oldtimertreffen der Oldtimerfreunde Kirkel-Limbach ein echtes Highlight. Über 100 alte Autos, Busse und Traktoren waren am Wochenende auf dem Turnplatz in Kirkel zu bestaunen und viele Menschen ließen sich diese Gelegenheit nicht nehmen. Die beste Gelegenheit, um die Fahrzeuge auch in Aktion zu sehen, war der Start der 15. Gourmet-Rallye, bei dem viele Modelle, inklusive Besitzer, detailliert vorgestellt wurden. Bei dieser Gelegenheit wurde dann auch deutlich, welche Vielzahl an Modellen das Treffen zu bieten hatte, darunter auch der ein oder andere Wagen aus den 20er-Jahren. „Die Veranstaltung ist schon jedes Jahr etwas Besonderes“, beschreibt der 1. Vorsitzende der Oldtimerfreunde, Jörg Erbelding, die Faszination des Treffens.

„Rund die Hälfte der Besitzer mit ihren Modellen sind zum ersten Mal hier.“ Dabei kommen Autoliebhaber aus dem ganzen Saarland, der Pfalz und sogar aus Frankreich nach Kirkel, um über Oldtimer zu fachsimpeln und die anderen Modelle zu bewundern. Höhepunkt der Veranstaltung war die Gourmet-Rallye, bei der vier Stationen angefahren wurden. In diesem Jahr standen Waldmohr, Bexbach, Ludwigsthal und Krottelbach im Landkreis Kusel auf dem Programm. Eine bedeutende Neuerung wurde im Vergleich zu den Vorjahren eingeführt, wie Erbelding erklärt.

„Dieses Mal wird die Route nicht mit Streckenbeschreibung, sondern mit Karte abgefahren. Damit wird die Tour für die Teilnehmer noch ein bisschen interessanter.“ Auf der rund 80 Kilometer langen Strecke gab es an jeder Station kulinarische Spezialitäten zu probieren und wer Lust hatte, konnte noch verschiedene Aufgaben lösen und damit einen Preis gewinnen. Aber nicht nur an den Stationen gab es Köstlichkeiten, sondern auch auf dem Turnplatz selbst kam jeder auf seinen Geschmack. Von Currywurst bis hin zu Gyros und Leberknödeln mit Sauerkraut, war alles für eine gelungene Veranstaltung geboten.



Alle, die nicht an der Gourmet-Rallye teilnahmen, wurden zeitgleich beim Frühschoppenkonzert des Posaunenchors Kirkel unterhalten. Aber nicht nur Autos und Busse konnten an einer Rallye teilnehmen, auch für die Traktoren gab es ein solches Angebot. Rund 60 Traktorfahrer waren mit ihren Oldtimern gekommen, um bei der zum dritten Mal ausgetragenen Traktor-Rallye teilzunehmen. Darüber hinaus konnten die zahlreichen Gäste bei Schauvorführungen die Funktionen und Fähigkeiten eine Traktors begutachten. Eine große Veranstaltung also, das Oldtimertreffen. „Mit der Planung beginnen wir schon im Jahr vorher“, erzählt der 1. Vorsitzende. „Über die Jahre ist das Treffen immer größer geworden und wir kommen mittlerweile auch an die Grenzen unserer Kapazität.“

In diesem Jahr seien wieder mehr Fahrzeuge als zuletzt gekommen, so Erbelding. Wenn man sich ansieht, was hier über die Jahre auf die Beine gestellt wurde, scheint dies aber kaum verwunderlich. So wurde beispielsweise ein bayrischer Abend veranstaltet, der ebenfalls sehr gut besucht war. Der Höhepunkt für Autofans war aber natürlich die Gourmet-Rallye, deren Ziellinie die letzten Teilnehmer rund vier Stunden nach der Startparade mit ihrem ganz persönlichen Schmuckstück überquerten.