| 21:26 Uhr

Nabu schneidet Kopfweiden in Altstadt zurecht

Altstadt. Der Rückschnitt von Kopfweiden steht im Mittelpunkt des Arbeitseinsatzes, den die Altstadter Ortsgruppe des Naturschutzbundes (Nabu) am Samstag, 22. Januar, in Angriff nimmt. Schauplatz der Aktion mit Ast- und Baumscheren sowie Sägen ist das verbandseigene Gelände zwischen "Bruchgraben" und "Brandweiher" nahe des Zollbahnhofes

Altstadt. Der Rückschnitt von Kopfweiden steht im Mittelpunkt des Arbeitseinsatzes, den die Altstadter Ortsgruppe des Naturschutzbundes (Nabu) am Samstag, 22. Januar, in Angriff nimmt. Schauplatz der Aktion mit Ast- und Baumscheren sowie Sägen ist das verbandseigene Gelände zwischen "Bruchgraben" und "Brandweiher" nahe des Zollbahnhofes. Dort waren vor genau 29 Jahren die ersten Weidenstecklinge ausgebracht worden; seither werden sie in regelmäßigen Abständen "zurechtgestutzt" oder, wie es im Fachjargon heißt, "geschneitelt".Die Helfer treffen sich um 9.30 Uhr an Ort und Stelle, die Arbeitsutensilien wie Astscheren und Sägen sowie festes Schuhwerk sollten nicht vergessen werden. Ein deftiger Imbiss nach getaner Arbeit wartet auf die ehrenamtlichen Helfer. Bei Regen findet der Arbeitseinsatz zu einem anderen Termin statt. bam