| 20:26 Uhr

Jahresrückblick 2017
Kirkel: Ein Jahr im Zeichen von Burg und Baustellen

Heike Scherer-Dahmen und Dominik Hochlenert vom Kulturamt Kirkel beim Burgsommer.
Heike Scherer-Dahmen und Dominik Hochlenert vom Kulturamt Kirkel beim Burgsommer. FOTO: Sarah Klein
(jen) Ein Renner war der Burg- sommer. Hunderte Schulkinder aus dem ganzen Saarland und Rheinland-Pfalz strömten zur Burg und übten sich im Handwerkerdorf im Töpfern, Armbrustschießen, Schwert schleifen und vielen anderen Künsten. Auch der große Mittelaltermarkt im Mai ebenso wie die Burgweynacht zogen Besucher auch von weit über die Gemeindegrenzen hinaus an die Kirkeler Burg. Von Jennifer Klein

Ein Jahr im Zeichen der Baustellen war 2017 auch für die Gemeinde Kirkel. Beispielsweise die  EVS-Baustelle am Ortsausgang Limbach Richtung Altstadt sorgte für zahlreiche Staus und stellte die Autofahrer im September und Oktober auf die Geduldsprobe. Umleitungen, Verkehrsprobleme und wegbleibende Kundschaft sorgten für Unmut in Altstadt und Limbach.