| 20:52 Uhr

Feuerwehr
Jugendfeuerwehr in Limbach feiert 50. Geburtstag

Kirkel/Limbach. „50 Jahre Jugendfeuerwehr Limbach“ – unter diesem Motto wird am Gerätehaus Limbach, In den Stockgärten 112,  gefeiert, und zwar am Samstag, 2. Juni, und Sonntag, 3. Juni. Für das erste Juni-Wochenende lädt der Löschbezirk Limbach  zu diesem  Feuerwehrfest ein. Bereits am Nachmittag startet die Jugendfeuerwehr mit dem Ablegen der Leistungsspange, der höchsten Auszeichnung beziehungsweise Prüfung der Nachwuchsfeuerwehrkräfte. Vor diesem Hintergrund wird das Fest am Samstag, 2. Juni, ab 17 Uhr, ganz im Zeichen der Jugendfeuerwehr eröffnet. Um 18 Uhr wird diese Besuchern im Rahmen einer praktischen Übung die bereits erworbenen Fertigkeiten vorstellen. Ab 18.30 Uhr beginnt der offizielle Kommers.

„50 Jahre Jugendfeuerwehr Limbach“ – unter diesem Motto wird am Gerätehaus Limbach, In den Stockgärten 112,  gefeiert, und zwar am Samstag, 2. Juni, und Sonntag, 3. Juni. Für das erste Juni-Wochenende lädt der Löschbezirk Limbach  zu diesem  Feuerwehrfest ein. Bereits am Nachmittag startet die Jugendfeuerwehr mit dem Ablegen der Leistungsspange, der höchsten Auszeichnung beziehungsweise Prüfung der Nachwuchsfeuerwehrkräfte. Vor diesem Hintergrund wird das Fest am Samstag, 2. Juni, ab 17 Uhr  eröffnet. Ab 18.30 Uhr beginnt der offizielle Kommers.

Auch im Verlauf des Sonntags wird den Besuchern einiges geboten. Ab 10 Uhr startet die Festveranstaltung mit dem allseits beliebten „Frühschoppen“. Ab 14.30 Uhr besteht die Möglichkeit beim Spritzenwettbewerb das eigene Können mit der Konkurrenz zu messen. Ab 16 Uhr wird bei einer Schauübung der aktiven Wehr dargestellt, welche Möglichkeiten und technische Einsatzmittel dem Löschbezirk Limbach zur Verfügung stehen. Im Anschluss werden ab 17 Uhr die Sieger des Spritzenwettbewerbs geehrt. Aufgrund des Festes wird die Straße „In den Stockgärten“ zwischen der Landstraße 222 und der Zufahrt zum Gewerbegebiet von Samstag, 2. Juni, 11 Uhr, bis einschließlich Sonntag, 3. Juni, 20 Uhr, für den Kraftfahrzeugverkehr komplett gesperrt