| 20:51 Uhr

Betrugsmasche
Falsche Dachdecker bestehlen Senior

Von betrügerischen Dachdeckern berichtet die Polizei in Homburg.
Von betrügerischen Dachdeckern berichtet die Polizei in Homburg. FOTO: dpa / Friso Gentsch
Kirkel. Zwei Männer, die behaupteten, Dachdecker zu sein, haben am vergangenen Dienstag einen 88-jährigen Anwohner der Kirkeler Richard-Wagner-Straße betrogen und bestohlen. Wie die Polizei weiter mitteilte, hatten sich die beiden als Handwerker ausgegeben und behauptet, sie hätten von außen Schäden am Dach seines Hauses festgestellt, die sie zu einem günstigen Preis reparieren könnten. Von Ulrike Stumm

Der Mann sei darauf eingegangen.

Die beiden Täter hätten daraufhin durch Klopfgeräusche vorgetäuscht, tatsächlich zu arbeiten. Dabei durchsuchten sie allerdings das Obergeschoss, wo sie 3000 Euro entwendeten. Anschließend hätten sie dem 88-Jährigen eine Rechnung über 1100 Euro vorgelegt. Der habe diese in der Höhe nicht bezahlen wollen, schließlich habe er sich mit den Männern auf 300 Euro geeinigt. Passiert sei dies am Dienstag, 14. August, zwischen 9.30 und 11.30 Uhr. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Die Männer seien zwischen 40 und 45 Jahre alt, sehen unauffällig aus und sprachen Deutsch mit unbekanntem Akzent.

Sie seien mit einem weißen Transporter vorgefahren, der von einer kräftigen Frau mit dunklen Haaren gesteuert wurde. An der Seite war das Fahrzeug mit einem auffälligen lilafarbenen Emblem mit der Aufschrift „Zittel“ versehen.



Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art. Vor einigen Monaten passierte etwas nach ähnlichem Muster. Bereits im März waren vermeintliche Dachdecker in Kirkel aufgetaucht. Diese hatten überteuerte Rechnungen für nicht oder nur stümperhaft ausgeführte Arbeiten gestellt.

Zeugen, die etwas beobachtet haben, oder Angaben zum Fahrzeug oder den Tätern machen können, sollten sich mit der Polizei in Homburg, Tel. (0 68 41) 10 60, in Verbindung setzen.