| 20:52 Uhr

Am 3. September
Brauche ich eine Patientenverfügung?

Altstadt. (red) Um das Thema „Patientenverfügung – Wozu brauche ich das?“ geht es am Montag, 3. September, wenn die Kreisvolkshochschule Kirkel die neue Vortragsreihe im Feuerwehrhaus von Altstadt  eröffnet. red

Sprechen wird die  Rechtsanwältin Barbara Kohler. Mit einer Patientenverfügung könne geregelt werden, wie Ärzte einen behandeln dürfen, wenn man  selbst – egal aus welchem Grund – dies nicht mehr entscheiden kann. Die riesigen Fortschritte, die in den vergangenen  Jahren in der Medizin erzielt worden sind, bieten heute Möglichkeiten der Verlängerung des Lebens, die früher unvorstellbar waren. Die Verlängerung des Lebens werde aber nicht unbedingt bei gleicher Lebensqualität erreicht, hieß es zum Hintergrund.

Es gelte abzuwägen: Möchte ich selbst entscheiden, oder andere entscheiden lassen. Wer würde für mich entscheiden? Unter welchen Umständen möchte ich weiterleben? Was macht meine Lebensqualität aus? Wie kann ich rechtlich korrekt eine Patientenverfügung ausstellen?

Einen Überblick zu dem Thema gibt Rechtsanwältin Barbara Kohler, Inhaberin der Querschnittstelle Ehrenamtliche Betreuung beim Betreuungsverein pro Mensch in Limbach. Beginn ist um 19 Uhr im Feuerwehrhaus in Altstadt, Am Dorfplatz 4.



Die Organisation dieser Veranstaltungsreihe liegt bei Willi Habermann, Tel.: (0  68  41) 8  91  96. Der Eintritt ist kostenfrei.