| 22:38 Uhr

Rückendeckung für die CDU-Landeschefin
Junge Union sieht großen Rückhalt für Klöckner

Ist Julia Klöckner (CDU) auch in Zukunft CDU-Landeschefin?
Ist Julia Klöckner (CDU) auch in Zukunft CDU-Landeschefin? FOTO: dpa / Gregor Fischer
Lahnstein. Julia Klöckner will CDU-Landeschefin in Rheinland-Pfalz bleiben. Die Junge Union geht von einem Erfolg Klöckners bei der Wahl aus.

Der CDU-Nachwuchs in Rheinland-Pfalz gibt Landeschefin Julia Klöckner vor ihrer geplanten Wiederwahl Rückenwind. „Der Rückhalt für Julia Klöckner ist aus meiner Sicht sehr groß“, sagte der Landesvorsitzende der Jungen Union, Johannes Steiniger, der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. Nach seiner Ansicht ist der Spagat zwischen Berlin und Mainz geglückt. „Sie macht als Landwirtschaftsministerin einen sehr guten Job“, meinte Steiniger. Er nannte die Dürrehilfen für Bauern und die Verlängerung der 70-Tage-Regelung für Saisonarbeiter als Beispiele. „Sie vernachlässigt trotzdem die Partei in Rheinland-Pfalz nicht.“

Der JU-Landeschef rechnet mit einem Erfolg für Klöckner bei ihrer geplanten Bestätigung. „Deshalb gehe ich davon aus, dass es ein sehr gutes Ergebnis für Julia Klöckner bei ihrer Wiederwahl auf dem Landesparteitag geben wird“, sagte Steiniger. „Die Stimmung bei unseren Gremien in der Jungen Union ist gut.“ Die CDU Rheinland-Pfalz wählt an diesem Samstag (20. Oktober) in Lahnstein eine neue Landesspitze.

Klöckner will erneut als CDU-Landesvorsitzende antreten. Vor zwei Jahren hatte sie einen Dämpfer erhalten und eine Zustimmung von 88 Prozent der Delegierten bekommen – über zehn Punkte weniger als zwei Jahre vorher. Die CDU zählt Enthaltungen dabei nicht mit.



An der Spitze der JU Rheinland-Pfalz gibt es dagegen schon bald einen Wechsel. Denn Steiniger will nicht mehr für eine fünfte Amtszeit kandidieren. Die JU wählt den neuen Landeschef bei ihrem Landestag am 3. und 4. November in Neustadt-Gimmeldingen. Zwei Kandidaten sind bisher nach JU-Angaben bereits offiziell nominiert: Jens Münster, Kreisvorsitzender der Jungen Union in Cochem-Zell, und Marc Philipp Janson, Mitglied des JU-Deutschlandrats. Steiniger leitet seit 2010 die CDU-Jugendorganisation, seit 2013 ist er Bundestagsabgeordneter.