| 21:24 Uhr

Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall in der Innenstadt

Homburg. Am Mittwochabend ereignete sich in der Homburger Innenstadt ein schwerer Verkehrsunfall, der allerdings noch glimpflich endete. Ein 48-jähriger Autofahrer war gegen 21.20 Uhr mit seinem Toyota in der Schillerstraße, aus Richtung Karlstraße kommend, in Fahrtrichtung Gerberstraße unterwegs

Homburg. Am Mittwochabend ereignete sich in der Homburger Innenstadt ein schwerer Verkehrsunfall, der allerdings noch glimpflich endete.Ein 48-jähriger Autofahrer war gegen 21.20 Uhr mit seinem Toyota in der Schillerstraße, aus Richtung Karlstraße kommend, in Fahrtrichtung Gerberstraße unterwegs. In Höhe der Kreuzung Schillerstraße/Goethestraße übersah er ein Stoppschild und fuhr in den Kreuzungsbereich, wie die Homburger Polizei weiter mitteilt. Dort wurde sein Wagen von einem Taxi erfasst, das von rechts kam. Der Toyota überschlug sich bei dem Zusammenstoß und blieb auf dem Dach liegen.

Der Taxifahrer sowie sein Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Beide mussten mit Verdacht auf Schleudertrauma ins Universitätsklinikum eingeliefert werden. Ein weiterer Mitfahrer des Taxis sowie der Unfallverursacher blieben unverletzt.

Durch den Unfall wurde außerdem ein Straßenschild, eine Laterne sowie ein Doppel-Stromkasten beschädigt. Dadurch kam es zu teilweisen Stromausfällen in der Schillerstraße, wie die Polizei-Bezirksinspektion weiter mitteilt. Am Toyota entstand Totalschaden. Das Taxi wurde im Frontbereich erheblich beschädigt. red