| 20:54 Uhr

Nach doppeltem Unfall auf der A8
Zustand des Lkw-Fahrers stabilisiert sich leicht

Bei einem Unfall auf der A 8 wurde am Donnerstag ein Mann lebensgefährlich verletzt, sein Zustand habe sich leicht stabilisiert, so die Polizei am Freitag.
Bei einem Unfall auf der A 8 wurde am Donnerstag ein Mann lebensgefährlich verletzt, sein Zustand habe sich leicht stabilisiert, so die Polizei am Freitag. FOTO: Friso Gentsch / dpa
Homburg.

Nach zwei Unfällen auf der A 8 am frühen Donnerstagmorgen hat sich der Zustand des dabei lebensgefährlich verletzten Lastwagenfahrers leicht stabilisiert, sei aber weiter kritisch, teilte die Polizei am Freitag mit. Bei den beiden Unfällen zwischen den Ausfahrten Einöd und Limbach war zunächst ein Pkw mit einem Sattelschlepper zusammengestoßen. Dies verlief glimpflich. Nach Aufräumarbeiten erfasste dann jedoch ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei den in den ersten Unfall verwickelten 46-jährigen Lkw-Fahrer,  der dabei schwer verletzt wurde. Er wurde ins Uniklinikum nach Homburg gebracht. Die A 8 Richtung Neunkirchen war stundenlang gesperrt (wir berichteten).