| 19:30 Uhr

Zuschüsse unterstützen den Jugendserver und „Chilly“

Homburg. Der Kreistag hat gestern viele Themen behandelt und bei einem nicht-öffentlich die Weichen gestellt: Der Kooperationsvertrag zur finanziellen Absicherung des Tierheims in Homburg soll Anfang nächsten Jahres stehen. thw

Gestern Abend kam der saarpfälzische Kreistag zu seiner voraussichtlich letzten Sitzung für das Jahr 2016 zusammen. Unter Vorsitz von Landrat Theophil Gallo (SPD ) befasste sich das Gremium mit ganz unterschiedlichen Themen - von der Nachbesetzung im Aufsichtsrat der Wasserwerke Bliestal (hier folgt der Gersheimer Bürgermeister Alexander Rubeck auf Hans-Jürgen Domberg) über die Umsatzsteuerregelung für die Kompostieranlage Hölschberg ab dem 1. Januar 2017 bis hin zu zwei Anträgen auf finanzielle Förderung von zwei Jugendprojekten. Hier entschied der Kreistag, wie schon in den Jahren zuvor, zum einen den vom Landesjugendring Saar betriebenen Jugendserver Saar mit 1500 Euro zu unterstützen, zum anderen das Jugendmagazin "Chilly" der "Jungen Journalisten Saar" mit 1000 Euro zu fördern. Beide Summen entsprechen den Beträgen, mit denen diese Projekte schon in den vergangenen Jahren bedacht wurden.

Ein wichtiges Thema fand sich nicht-öffentlichen Teil der Sitzung: Die finanzielle Absicherung der Tierheime in Homburg und Niederlinxweiler. Hier ging es um die Vorbereitung eines Vertrageswerkes, das als Kooperation zwischen dem Kreis Neunkirchen, dem Kreis St. Wendel und dem Saarpfalz-Kreis sowie den angehörigen Kommunen der beiden Kreise die finanzielle Situation der beiden Tierheime langfristig auf gesunde Füße stellen soll. Theophil Gallo : "Dieser Vertrag wird wohl im ersten Quartal 2017 wasserdicht sein."