| 22:29 Uhr

Tag der offenen Tür
Zum Jubiläum gibt’s Musik und Unterhaltung

Wenn Theiss Naturwaren an diesem Samstag im Werk II in den Rohrwiesen sein 40-jähriges Bestehen feiert, dann hat Giovanni Zarrella mit seinem Auftritt in seinem „Wohnzimmer Homburg“ ein echtes Heimspiel.
Wenn Theiss Naturwaren an diesem Samstag im Werk II in den Rohrwiesen sein 40-jähriges Bestehen feiert, dann hat Giovanni Zarrella mit seinem Auftritt in seinem „Wohnzimmer Homburg“ ein echtes Heimspiel. FOTO: Thorsten Wolf
Homburg. Mit einer Apotheke in Homburg hatte alles angefangen. Jetzt feiert Dr. Theiss als weltweit agierendes Unternehmen sein 40-jähriges Bestehen. Von Thorsten Wolf

An diesem Samstag feiert das Homburger Pharmaunternehmen Naturwaren Theiss sein 40-jähriges Bestehen. Gefeiert wird mit einem großen „Tag der offenen Tür“ im Werk II in den Erbacher Rohrwiesen. Für den Jubeltag hat man sich ein sehenswertes Programm ausgedacht, die Besucher erwarten von 10 bis 17 Uhr zahlreiche Attraktionen und Programmpunkte.

Dabei dürfte von größerem Interesse sein, dass die Gäste auch einen Einblick in die Produktion des Unternehmens erhalten und erfahren, wie Kosmetikprodukte und Arzneimittel hergestellt werden. Und natürlich können die unterschiedlichen Kosmetikprodukte auch kennengelernt und ausprobiert werden. Ein weiteres Angebot ist, so die Veranstalter, auch das Beautyzelt: Hier werden professionelle Kosmetikerinnen schminken und Tipps für einen gelungenen Auftritt geben. Zusätzlich soll der bekannte Zauberkünstler Maxime Maurice mit seinen Tricks und Luftballonmodellagen für die Unterhaltung der kleinen Gäste sorgen. Musikalisch werden unter anderem die Publikumslieblinge Giovanni Zarrella und Pietro Lombardi mit ihren Bands den Tag gestalten.

Nimmt man es nun ganz genau, dann ist die Geschichte von Theiss aber eigentlich zwei Jahre länger, denn schon 1976 übernahm Firmengründer Peter Theiss die Markt-Apotheke am historischen Marktplatz von seinem Vater, die Keimzelle des späteren Unternehmens „Theiss Naturwaren“. Eben das gründete Theiss dann 1978 – damit begründet sich dann auch das offizielle Jubiläum, das nun am Samstag gefeiert wird. In der Geschichte des Unternehmens sollte in der Folge vor allem auch das Jahr 1989 von entscheidender Bedeutung sein: Mit dem Fall der Mauer öffnete sich der Markt im Osten – eine der wichtigen Richtungsentwicklungen. Geschäftsführer Giuseppe Nardi: „Es gab kaum solch bewegte Zeiten wie die vergangenen 40 Jahre: Der Eiserne Vorhang fiel, Staaten sind auseinandergebrochen, neue sind entstanden. Die Änderung der politischen Situation brachte Theiss Naturwaren die historisch unvorhersehbare Chance zur Unternehmensentwicklung, die wir genutzt haben.“



Heute betreibt das Unternehmen, neben der Präsenz auf dem deutschen Markt, auch ein sehr starkes Exportgeschäft. Auf allen fünf Kontinenten in über 60 Ländern ist Theiss Naturwaren mit seine unterschiedlichen Marken präsent. Ferner hat das Unternehmen mehr als 22 Tochterfirmen und Joint-Venture-Unternehmen. All das soll am Samstag ausgiebig gefeiert werden.

Los geht es um 10 Uhr, dann öffnet das Werk II in den Rohrwiesen seine Tore für die Besucher. Um 11 Uhr gibt’s dann die offizielle Eröffnung, für die hat sich, neben weiterer Prominenz, auch Ministerpräsident Tobias Hans angekündigt. Ab 12 Uhr startet dann das Bühnenprogramm mit Live-Musik. Den Auftakt macht die Band Zaba. Von 14 bis 15.30 Uhr gehört die Bühne dann Giovanni Zarrella & Band. Für Zarrella ist der erneute Auftritt in Homburg, nach seinen zahlreichen Gastspielen bei der Festa Italiana in der Vergangenheit, ein echtes Heimspiel, quasi ein Konzert in seinem Wohnzimmer Homburg. Auch schon mit Festa-Erfahrung versehen, und damit in der Kreis- und Universitätsstadt kein Unbekannter, ist Pietro Lombardi. Der Gewinner der achten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ wird von 16 bis 17 Uhr für den Jubiläumssound sorgen.

Zusätzlich bietet die Jubiläumsfeier auch die Möglichkeit, etwas Gutes zu tun. So sollen die Erlöse aus der „Probierbox“ zu 100 Prozent an die Familie von Jean-Paul „Pauli“ Seitz gehen. Pauli ist an Multipler Sulfatase Defizienz erkrankt (wir berichteten). Um die Mobilität des Jungen aus Ottweiler zu gewährleisten, wird ein entsprechend umgebautes Fahrzeug benötigt.

Dr.-Theiss-Geschäftsführer Giuseppe Nardi (links) und Firmengründer Dr. Peter Theiss.
Dr.-Theiss-Geschäftsführer Giuseppe Nardi (links) und Firmengründer Dr. Peter Theiss. FOTO: Thorsten Wolf