| 22:13 Uhr

Wiesenhelden erhalten Ritterschlag von den Vereinten Nationen

Seit vielen Jahren ist Andrea Dejon mit ihren Kinder-Musik-Geschichten in Kindergärten und Schulen unterwegs. Jetzt wurde sie für ihre Kreativität ausgezeichnet. Foto: Wiesenhelden
Seit vielen Jahren ist Andrea Dejon mit ihren Kinder-Musik-Geschichten in Kindergärten und Schulen unterwegs. Jetzt wurde sie für ihre Kreativität ausgezeichnet. Foto: Wiesenhelden FOTO: Wiesenhelden
Homburg. Vielen Kindern aus Homburg und Umgebung sind Andrea Dejons Wiesenhelden bekannt aus Theaterstücken, Workshops oder dem Buch „Auf den Flügeln eines Schmetterlings“. Dejons Engagement wurde nun auch von den Vereinten Nationen anerkannt. red

Das Projekt Wiesenhelden mit dem Träger Mobiles Kreativ-Theater Saarpfalz wurde jetzt als offizielles Projekt der "UN-Dekade Biologische Vielfalt" ausgezeichnet.

Die Auszeichnung wird an Projekte verliehen, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen. Als Höhepunkt tanzten und sangen sich die kleinen Wiesenhelden am Kinder-Urwaldfest der Naturschutzjugend (Naju) in der Scheune Neuhaus wieder in die Herzen der Besucher. Im Anschluss wurde dem Projekt "Wiesenhelden - wie Minisuperhelden Mutter Natur helfen" der Titel "Ausgezeichnetes Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt" verliehen. Mit diesem vorbildlichen Projekt wird ein bedeutendes Zeichen für das Engagement für die biologische Vielfalt in Deutschland gesetzt. Vorrangiges Ziel ist es, die Menschen auf die wichtige Aufgabe der unzähligen kleinen Wiesenbewohner, wie Insekten, Spinnen und Weichtiere, aufmerksam zu machen. Denn ohne diese kleinen Wesen gäbe es keine Erde, keine Luft und somit auch keine Pflanzen, Früchte und Ähnliches.

Dieser Einsatz hat die Juroren des UN-Dekade-Wettbewerbs sehr beeindruckt. Neben einer Urkunde und einem Auszeichnungsschild erhält das Mobile Kreativ-Theater Saarpfalz von Andrea Dejon einen "Vielfalt-Baum", der symbolisch für die bunte Vielfalt und einzigartige Schönheit der Natur steht, zu deren Erhaltung das Projekt Wiesenhelden einen wertvollen Beitrag leistet. Ab sofort wird das Projekt auf der deutschen UN-Dekade-Webseite vorgestellt.

Zu dem Projekt gehören Theaterstücke , Workshops und das Naturkundebuch "Auf den Flügeln eines Schmetterlings", wobei Kinder und Erwachsene einige der vielen kleinen Wiesenhelfern wie Ameisen, Regenwürmern und Schwebfliegen kennenlernen. Die Aktionen sind nach Alter gestaffelt.

Die Auszeichnung dient als Qualitätssiegel und macht den Beteiligten bewusst, dass ihr Einsatz für die lebendige Vielfalt Teil einer weltweiten Strategie ist. Möglichst viele Menschen sollen sich von diesen vorbildlichen Aktivitäten begeistern lassen und die ausgezeichneten Projekte als Beispiel nehmen, selbst im Naturschutz aktiv zu werden.



Biologische Vielfalt ist alles, was zur Vielfalt der belebten Natur beiträgt: Arten von Tieren, Pflanzen, Pilzen und Mikroorganismen, ihre Wechselwirkungen untereinander und zur Umwelt sowie die genetische Vielfalt innerhalb der Arten und die Vielfalt der Lebensräume. Die natürliche Vielfalt zu schützen, bedeutet nicht nur, die Schönheit der Natur zu bewahren. Es bedeutet auch, die Grundlagen des Überlebens von uns allen zu sichern.

Die Auszeichnung zum UN-Dekade-Projekt findet im Rahmen der Aktivitäten zur "UN-Dekade Biologische Vielfalt" statt, die von den Vereinten Nationen (UN) für den Zeitraum von 2011 bis 2020 ausgerufen wurde. Ziel der Dekade ist es, den weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten.