| 23:17 Uhr

Was tun, wenn ein Angehöriger an Demenz erkrankt?

Einöd. Der Sozialverband VdK Einöd /Bierbach lädt für Dienstag, 25. Oktober, 15.30 Uhr, zu einem Vortrag mit dem Thema: "Demenz , was dann?" ins Sportheim Einöd , Karl-Leibrock-Straße 2a, ein. Referent ist Andreas Sauder, Leiter der Landesfachstelle Demenz aus Saarlouis. red

Der Sozialverband VdK Einöd /Bierbach lädt für Dienstag, 25. Oktober, 15.30 Uhr, zu einem Vortrag mit dem Thema: "Demenz , was dann?" ins Sportheim Einöd , Karl-Leibrock-Straße 2a, ein. Referent ist Andreas Sauder, Leiter der Landesfachstelle Demenz aus Saarlouis.

Im Saarland leben zurzeit etwa 25 000 Menschen, die von Demenz betroffen sind. Aufgrund des demografischen Wandels ist davon auszugehen, dass die Zahl in Zukunft weiter steigen wird. Um den Betroffenen und pflegenden Angehörigen besser helfen zu können, ist es deshalb wichtig, Informationen zu demenziellen Erkrankungen zu haben und zu wissen, welche Hilfs-und Unterstützungsangebote es gibt. Deshalb hat sich der VdK-des Themas angenommen. Alle Interessierten sind bei freiem Eintritt eingeladen.

Informationen und Fragen zur Veranstaltung beim Ortsverbandsvorsitzenden Norbert Berg. Telefon (0 68 48) 15 01, oder per E-Mail: ov-einoed@vdk.de.