| 20:45 Uhr

Tarifvertrag Entlastung
Urabstimmung an der Uniklinik Homburg gestartet

Homburg. Am saarländischen Universitätsklinikum (UKS) in Homburg hat am gestrigen Montag, 13. August, die Urabstimmung über einen Streik begonnen, mit dem die Gewerkschaft Verdi einen Tarifvertrag zur Entlastung der Pflegekräfte erzwingen will. Von Daniel Kirch

Voraussetzung für die Teilnahme an der Abstimmung ist eine Mitgliedschaft bei Verdi. Zum Streik kommt es, wenn mindestens 75 Prozent für den Streik stimmen.

Die Gewerkschaft ist der Ansicht, dass das Uniklinikum – anders als vom Vorstand behauptet – sehr wohl einen Tarifvertrag mit ihr abschließen dürfte. Seit dem Jahr 2014 seien zwei Tarifverträge mit dem UKS abgeschlossen worden. Der Vorstand will mit dem Personalrat eine Dienstvereinbarung abschließen. Verdi sieht dies als „Verzögerungstaktik“. Ein Tarifvertrag habe eine rechtsverbindlich einklagbare Wirkung. Verstöße könnten besser sanktioniert werden als bei einer Dienstvereinbarung. Die Beschäftigten brauchten jetzt Entlastung. Im Jahr 2020 oder sogar noch danach – das sei definitiv zu spät.