| 22:48 Uhr

Unfallflucht
Autos beschädigt und dann einfach weitergefahren

Die Polizei berichtet von mehreren Fällen von Unfallflucht in Homburg.
Die Polizei berichtet von mehreren Fällen von Unfallflucht in Homburg. FOTO: dpa / Friso Gentsch
Homburg. Man kommt zu seinem Auto zurück, das auf einem Parkplatz oder am Straßenrand abgestellt war, und dann ist eine Beule im Blech oder ein Spiegel abgerissen. Vom Verursacher fehlt jede Spur. Solche Fälle gibt es immer wieder.

Auch jetzt berichtet die Polizei von solchen Vorkommnissen. So wurde am Mittwoch, 6. Juni, zwischen 14 und 16.15 Uhr auf einem Schotterparkplatz in Höhe des Gebäudes 44, dem Bio-Chemie-Lehrgebäude, auf dem Universitätsgelände ein silber-grauer Fiat 500c mit Nummernschildern der Hansestadt Bremen beschädigt. Das sei vermutlich passiert, als ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem Pkw aus- oder einparkte.

Ebenfalls am Mittwoch, hier zwischen 15.30 und 16.30 Uhr, wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Robert-Bosch-Straße in Homburg ein silberfarbener Mazda 5 mit Homburger Kennzeichen durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug an der Stoßstange vorne rechts angestoßen. Der Verursacher sei unerlaubterweise einfach weitergefahren, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Am Donnerstag, 7. Juni, zwischen 8 und 11.20 Uhr war ein silberfarbener Audi TT betroffen. Dieser wurde von einem unbekannten Fahrer mit seinem Pkw beschädigt, als er in Queraufstellung in der Homburger Karlstraße geparkt war. Auch hier entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.



Zeugen melden sich bei der Polizei Homburg unter Tel. (0 68 41) 10 60.