| 20:18 Uhr

Unsere Woche
Überraschungsei vor Ostern

FOTO: Roby Lorenz / SZ
Eier gefärbt? Versteck gefunden? Körbchen gerichtet? Dann ist jetzt Raum für die Vorfreude auf Ostern. Vorfreude nicht nur auf das „Eiersuchfest“, sondern auch auf  mehr Licht, mehr Wärme, Frühling und frisches Grün. Auch wenn es dieses Jahr, am 1. April, recht früh liegt und es beim Eier suchen ganz schön frisch sein kann.

Ein Überraschungsei haben wir in dieser Woche schon mal  für unsere Redaktionssekretärin Ursel Hock eingewickelt. Die verabschiedete sich nämlich nach 43 (!) Jahren bei der SZ, davon 30 Jahre in Homburg, in den Ruhestand.  Am Gründonnerstag war nun tatsächlich „die letscht Schicht“ – und da kamen die Kollegen und „Ehemalige“ aus nah und fern zur Überraschungsparty samt Knabberzeug und Wunderkerzen – wenn auch noch ohne Ostereier. Die gibt‘s ja schließlich erst am Sonntag.

Und wie schon Eduard Mörike dichtete: „Die Sophisten und die Pfaffen stritten sich mit viel Geschrei: Was hat Gott zuerst erschaffen - wohl die Henne, wohl das Ei? Wäre das so schwer zu lösen? Erstlich ward das Ei erdacht, doch weil noch kein Huhn gewesen, Schatz, so hat's der Has' gebracht.“ In diesem Sinne: Frohe Ostern!