| 23:14 Uhr

Grünschnitt
Stadtwerke: Wir sind im Plan

Einöd. Bauarbeiten in Einöd und in Homburg sollen spätestens Ende November fertig sein.

Bis spätestens Ende November wollen die Stadtwerke Homburg mit ihren im Mai begonnenen Arbeiten in der Wustentalstraße in Einöd fertig sein. „Wir sind im Plan“, sagte Stadtwerke-Pressesprecher Jürgen Schirra gestern auf Anfrage. Die Erneuerung der Elektro-Versorgungsleitungen erfolgt in der rechten Fahrbahnseite von der Hauptstraße kommend. Schirra: „Die abgesperrten Bereiche werden bewusst klein gehalten, damit die Straße auch weiterhin gegenläufig befahrbar bleibt.“ Neben der Erneuerung der Elektro-Netzanschlüsse werden auch die Hausanschlüsse umgehängt oder wenn notwendig erneuert. Die Erneuerung der Hausanschlüsse ist für Stadtwerke-Kunden kostenfrei. Im Rahmen dieser Baumaßnahme werden auch Lichtwellenleiter-Leerrohre verlegt.

In Homburg gibt es derzeit mehrere größere Baustellen, die für Änderungen der Verkehrsführung sorgen. Die Baustelle der Stadtwerke sorgt für Änderungen der Verkehrsführung in der Zweibrücker Straße. Die rechte Fahrbahn in Richtung Schwarzenbach ist derzeit gesperrt. Um die zwei Fahrbahnspuren nach Schwarzenbach zu erhalten, wird die Linksabbiegerspur aus Richtung Schwarzenbach kommend umgebaut in eine Geradeausspur in Richtung Schwarzenbach. Es ist weiterhin möglich, von Schwarzenbach kommend nach links in die Straße Am Forum abzubiegen. Es ändert sich lediglich die Spurenführung. Die Stadtwerke erneuern auf einer Länge von 120 Metern die Erdgas- und Trinkwasserleitungen. Die Gesamtbaumaßnahme dauert bis Mitte August.

In der Homburger Kirchenstraße laufen seit einigen Wochen Bauarbeiten (wir berichteten). Dabei wird der Kanal zwischen der Saarbrücker Straße und der Talstraße im Verlauf der Kirchenstraße neu gebaut. Wegen der Arbeiten ist die Zufahrt von der Talstraße in die Kirchenstraße komplett gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Insgesamt soll es bis voraussichtlich Ende November dauern, bis der Kanalneubau abgeschlossen sein wird. Im Bereich der Karlsberg-Brauerei muss ein Teilstück der Karlsbergstraße über mehrere Tage komplett gesperrt werden. Grund sind Kranarbeiten im Bereich der Karlsberg-Brauerei. Das teilt die Stadt-Pressestelle mit. Die Schlossberg-Höhenstraße ist befahrbar. Auch bestehen keine Einschränkungen für den Bereich Friedhofstraße und Hopfenweg.



(jkn)