| 00:00 Uhr

Stadt und Stadtteile machen sich für den Advent bereit

 Auch in diesem Jahr wird sich die Stadt, wie hier auf dem Nikolausmarkt, in ein Lichtermeer verwandeln. Foto: Thorsten Wolf/pm
Auch in diesem Jahr wird sich die Stadt, wie hier auf dem Nikolausmarkt, in ein Lichtermeer verwandeln. Foto: Thorsten Wolf/pm FOTO: Thorsten Wolf/pm
Homburg. Noch stehen die Gedenktage im November im Vordergrund, doch die Vorbereitungen für die Vorweihnachtszeit laufen bereits. Drei hohe Bäume werden in der Innenstadt auf zentralen Plätzen aufgestellt. Jürgen Neumann

Die Vorbereitungen für die Advents- und Weihnachtszeit in Homburg laufen bereits seit Wochen. Ab heute, Montag, geht es nun so richtig los. "Wir werden insgesamt 30 Sterne in ganz Homburg an markanten Punkten aufhängen", sagte Linda Barth von der Pressestelle der Stadt Homburg unserer Zeitung. In Erbach seien bereits ein paar Sterne angebracht worden, "der Rest wird in den kommenden Tagen nach und nach aufgehängt". Die Beleuchtungen wurden im Innenleben etwas nachgerüstet und auf LED umgestellt, was stromsparender sei (wir berichteten). Linda Barth: "Wichtig ist, dass erst nach dem Volkstrauertag die Beleuchtung eingeschaltet werden darf, auch geschmückt wird erst nach diesem Tag."

Drei schöne hohe und geschmückte Bäume würden wieder in der Innenstadt aufgestellt - und zwar auf dem Christian-Weber-Platz, dem Bahnhofsplatz und auf dem historischen Marktplatz. Beim Transport des ersten Baumes zum Christian-Weber-Platz gab es vorige Woche allerdings ein Problem. Der Baum sei gebrochen, da ein Stahlseil gerissen sei. Linda Barth weiter: "Ersatz wird gerade gesucht und soll schnellstmöglich auf den Christian-Weber-Platz gebracht werden." Die anderen beiden Bäume sollen diese Woche transportiert werden. In die einzelnen Stadtteile liefere der städtische Baubetriebshof (BBH) in den kommenden Tagen 15 Bäume an.

Unterdessen haben Kirchen und Umweltverbände darauf hinwiesen, dass es zu keiner "Weihnachtsinflation" schon vorab kommen solle.

homburg.de