| 20:29 Uhr

Kulturgesellschaft und die Stadt laden ein
Martinsumzug in der Homburger Innenstadt

Ein St. Martin zu Pferde führt viele Laternenumzüge an. Auch beim Zug der Stadt Homburg und der Kulturgesellschaft am 12. November wird er voran reiten.
Ein St. Martin zu Pferde führt viele Laternenumzüge an. Auch beim Zug der Stadt Homburg und der Kulturgesellschaft am 12. November wird er voran reiten. FOTO: picture alliance / dpa / Maurizio Gambarini
Homburg. Der November hat begonnen und damit naht die Zeit der Laternenumzüge. An vielen Stellen sind Kinder mit ihren Eltern unterwegs. Auch die Homburger Kulturgesellschaft und die Stadt Homburg laden wieder zu ihrem St. red

Martinsumzug ein. Kinder und Erwachsene mit ihren Laternen – Fackeln dürfen nicht verwendet werden – treffen sich um 17 Uhr auf dem historischen Marktplatz.

Gegen 17.15 Uhr macht sich der Zug mit St. Martin und der Pfarrkapelle Kirrberg auf den Weg durch die Stadt; Ziel ist der Ausganspunkt. Auf dem  Marktplatz wird den Kindern eine Geschichte passend zum Anlass vorgelesen, St. Martin teilt seinen Mantel mit dem Bettler und das Martinsfeuer sorgt für eine heimelige Stimmung.

Zum Abschluss wartet auf die Kinder eine kleine Überraschung, hieß es in einer Pressemitteilung der Stadt weiter.