| 20:22 Uhr

Homburger Schlossberg
Spannung(en) am Schlossberg

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Der Schlossberg ist nicht nur der Hausberg, sondern wie es scheint gar der „heilige Berg“ Homburgs. Auf diese Schlussfolgerung könnte man leicht kommt, wenn man die Diskussionen um die laufenden und geplanten Vorhaben in und oberhalb der Altstadt verfolgt. Von Peter Neuheisel

Änderungen scheinen eher nicht erwünscht, schon gar nicht, wenn sich das Erscheinungsbild der höchsten Erhebung verändert.  Ob es sich um die neuen Windräder handelt, die von Erbach - und nur von da aus - als Einrahmung der Hohenburg-Ruine wahrgenommen werden können, oder um den Bau von Wohnanlagen: Die Kritik aus Reihen der Bevölkerung ist groß.  Da darf man gespannt sein, wie die Reaktionen erst ausfallen, falls es mit den Planungen für einen gläsernen Aufzug tatsächlich ernst wird. Auf der einen Seite sind Veränderungen anscheinend nicht gewollt. Auf der anderen wird der Hausberg für Investoren mehr und mehr interessant (siehe die Pläne rund um das Hotel). Die unterschiedlichen Interessen unter einen Hut zu bringen, wird eine spannende Aufgabe.