| 21:16 Uhr

Sonnenschein zum Keramikmarkt

 So wie Kim Lauer (links) und Julia Eybe werden es am Wochenende in Homburg viele machen: Eis essen.Foto: Thorsten Wolf
So wie Kim Lauer (links) und Julia Eybe werden es am Wochenende in Homburg viele machen: Eis essen.Foto: Thorsten Wolf
Homburg. Bisher fand der Homburger Keramikmarkt meistens im März statt. Mit wenig Sonnenschein. "Die letzten drei Jahre hatten wir immer Pech mit dem Wetter", erinnert sich Kirsten Schwarz von der Saarpfalz-Touristik. Zusammen mit dem Stadtmarketing Homburg ist sie für die Organisation zuständig Von Merkur-Mitarbeiterin Sonja Riedel

Homburg. Bisher fand der Homburger Keramikmarkt meistens im März statt. Mit wenig Sonnenschein. "Die letzten drei Jahre hatten wir immer Pech mit dem Wetter", erinnert sich Kirsten Schwarz von der Saarpfalz-Touristik. Zusammen mit dem Stadtmarketing Homburg ist sie für die Organisation zuständig.Doch dieses Jahr soll alles anders werden: Der Wetterbericht sagt Sonnenschein mit nur leichter Bewölkung und Temperaturen bis zu 20 Grad voraus. Da lohnt sich doch ein Besuch auf dem Homburger Keramikmarkt. Kirsten Schwarz schätzt, dass der Markt und der verkaufsoffene Sonntag in der Homburger Innenstadt (siehe Infokasten) etwa 20 000 Besucher in die Innenstadt locken wird. Und die kommen nicht nur aus der näheren Umgebung. Auch aus etwa 300 Kilometern Entfernung würden Besucher anreisen. "Wir haben viele touristische Anfragen gerade wegen dem Keramikmarkt", sagt Schwarz.

Den Termin im April und nicht im März hat der Keramikmarkt übrigens dem in diesem Jahr späten Osterfest zu verdanken. "Der Markt findet traditionell immer zwei Wochen vor Ostern statt", sagt Schwarz. 107 Markthändler werden am Samstag und Sonntag an ihren Ständen in der Innenstadt ihre keramischen Produkte anbieten. Passend zum bevorstehenden Osterfest wird es auch Osterdekoration geben.

Aber auch Menschen, die das Wochenende lieber in der Natur als auf dem Markt verbringen wollen, kommen in Homburg und Umgebung auf ihre Kosten. Kirsten Schwarz empfiehlt zum Beispiel einen Besuch im Naherholungsgebiet in Jägersburg. "Der neue Kletterpark 'Fun Forest' ist schön", sagt sie. Auch Tretbootfahren macht bei dem schönen Wetter Spaß. Das geht im Naherholungsgebiet in Jägersburg am Brückweiher.



Wer am Wochenende lieber mit dem Rad unterwegs ist, kann zum Beispiel eine Tour von Homburg nach Saargemünd auf dem Bliestal-Freizeitweg machen. Und unterwegs an verschiedenen Orten eine Rast einlegen. "Auf der Strecke fuhr früher die Bliestalbahn", erklärt Schwarz. Und wer einfach die blühende Natur genießen will, kann dem Bliesgau einen Besuch abstatten. "Der Bliesgau ist zurzeit eine einzige blühende Landschaft", schwärmt Kirsten Schwarz.

Auf einen Blick

Der Keramikmarkt hat am Samstag und Sonntag von zehn bis 18 Uhr geöffnet. Rund 100 Kunsthandwerker aus der gesamten Bundesrepublik und den Nachbarregionen Frankreich und Benelux werden dort ihre keramischen Produkte anbieten. Der Markt wird von der Saarpfalz-Touristik und dem Stadtmarketing Homburg veranstaltet. Am Sonntag haben außerdem die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet. son

 Auf dem Homburger Keramikmarkt gibt es am Wochenende wieder viel buntes Geschirr zu kaufen. Foto: SPK
Auf dem Homburger Keramikmarkt gibt es am Wochenende wieder viel buntes Geschirr zu kaufen. Foto: SPK