| 22:27 Uhr

Interessenten melden sich im Seniorenbüro
Senioren-Besuchsdienst sucht ehrenamtliche Helfer

Ältere Menschen sind häufig einsam, mit einem Besuchsdienst wollen Seniorenbüro und Pflegestützpunkt hier entgegenwirken.
Ältere Menschen sind häufig einsam, mit einem Besuchsdienst wollen Seniorenbüro und Pflegestützpunkt hier entgegenwirken. FOTO: picture alliance / dpa / Frank Rumpenhorst
Homburg. Spazieren gehen, vorlesen, erzählen: Wer Zeit mit älteren Menschen verbringen möchte, um so Freude in deren Leben zu bringen, der kann sich jetzt beim Seniorenbüro melden. red

Viele Menschen werden im Alter einsam, einfach deswegen, weil immer weniger Freunde und Bekannte vorhanden sind. Sie erhalten zwar häufig die dringend notwendige Versorgung durch die verschiedenen Unterstützungsdienste, doch komme die menschliche Nähe dabei oftmals zu kurz. Den professionellen Helfern fehle im Alltag dafür einfach die Zeit. Das schreibt die Kreisverwaltung als Hintergrund für ein Anliegen.

Der Besuchsdienst „Türen öffnen“ des Seniorenbüros und des Pflegestützpunktes im Saarpfalz-Kreis sucht nämlich ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die ein wenig Zeit erübrigen können, um damit Freude in das Leben von älteren Menschen zu bringen. Dies könne zum Beispiel durch gemeinsames Spazierengehen, Vorlesen oder aber auch Erzählen gelingen.

Natürlich stehen die Mitarbeiter des Seniorenbüros jederzeit bei Fragen zur Verfügung und begleiten die Helfer bei den ersten Kontakten, hieß es weiter in der Pressemitteilung. Zudem werden regelmäßige Treffen zum Erfahrungsaustausch und interessante Informationsveranstaltungen angeboten.



Wer Interesse hat, älteren Menschen zu helfen, wendet sich an Marion Haas, Seniorenbüro, Tel. (0 68 41) 1 04 84 79, oder aber per E-Mail: marion.haas@saarpfalz-kreis.de