| 21:20 Uhr

Seminar "Scharf sehen ohne Hilfsmittel" am Uniklinikum

Homburg. Am Mittwoch, 11. Juli, veranstaltet die Klinik für Augenheilkunde des Uni-Klinikums in Homburg ein Patienten-Arzt-Seminar zum Thema "Scharf sehen ohne Hilfsmittel". Interessierte können sich von 18 bis 19 Uhr im Hörsaal der Augenklinik, Gebäude 22, umfassend informieren, Fachreferenten der Klinik erläutern Alternativen zu Brille und Kontaktlinsen

Homburg. Am Mittwoch, 11. Juli, veranstaltet die Klinik für Augenheilkunde des Uni-Klinikums in Homburg ein Patienten-Arzt-Seminar zum Thema "Scharf sehen ohne Hilfsmittel". Interessierte können sich von 18 bis 19 Uhr im Hörsaal der Augenklinik, Gebäude 22, umfassend informieren, Fachreferenten der Klinik erläutern Alternativen zu Brille und Kontaktlinsen. Auch in den kommenden Monaten werden an jedem zweiten Mittwoch im Monat Patienten-Arzt-Seminare stattfinden, der nächste Termin ist der 8. August.Neben den klassischen Hilfsmitteln wie Brille und Kontaktlinsen gibt es weitere Möglichkeiten, eine Fehlsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung zu korrigieren. Am Zentrum für Refraktive Chirurgie der Augenklinik des UKS können diese Augenerkrankungen mit speziellen Methoden beseitigt werden. Klinikdirektor Prof. Dr. Berthold Seitz und die Referenten erklären bei freiem Eintritt den Hintergrund der LASIK-Methode, dem bislang modernsten und sichersten Laser-Verfahren zur Korrektur von Kurz- oder Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung. red