| 20:38 Uhr

Strecke Zweibrücken–Homburg
Pro Bahn-Reaktivierung: Oberhausen dankt Hans

Homburg/Zweibrücken. Der Homburger CDU-Landtagsabgeordnete Volker Oberhausen zeigt sich erfreut über das Engagement von Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) für die S-Bahn-Verlängerung von Homburg nach Zweibrücken. Der Einöder habe Hans persönlich gedankt für dieses „starke Signal zugunsten des öffentlichen Personennahverkehrs in der Saarpfalz“, schreibt Oberhausen in einer Mitteilung. red

Hans und die südwestpfälzische Bundestagsabgeordnete Anita Schäfer (CDU) hatten bei einer CDU-Wahlkampfveranstaltung in Bechhofen bekräftigt, das Projekt weiterzuverfolgen. Hans wollte weitere finanzielle Mittel des Bundes akquirieren. Die Reaktivierung der Bahnstrecke soll ab Mitte 2023 gebaut werden. Die Planfeststellung ist laut Saar-Wirtschaftsministerium für Mitte 2020 geplant, die Strecke könnte damit ab 2025 befahrbar sein. Während sich Rheinland-Pfalz bereits seit Jahren für die Reaktivierung stark macht, hatte das Saarland häufig gebremst.

Im Juli 2018 wurde der Planungsvertrag von der DB Netz AG, den Ländern Rheinland-Pfalz und Saarland sowie dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar Mitte unterzeichnet.

Die Baukosten hatten sich von 25,5 Millionen Euro (2012) auf 31 Mio. Euro (2017) erhöht. Nach Abschluss der Entwurfsplanung muss erneut evaluiert werden, ob der volkswirtschaftliche Nutzen des Projekts noch gegeben ist. Dieser ist Voraussetzung für einen Zuschuss des Bundes und die Einleitung des Planfeststellungsverfahrens.