| 00:10 Uhr

Meinung
Radfahrer nutzen Anonymität aus!

Verkehrswidriges Verhalten

Das Aufmacherfoto (Anm. der Redaktion: „Auch eine Innenstadt will möbliert sein“ vom 27. Februar) zeigt einen Fahrradfahrer, der sich grob verkehrswidrig verhält. Nun, das ist generell nichts Neues!

Wenn Radfahrer die Gerberstraße über den Zebrastreifen queren wollen, müssen sie absteigen. Ein entsprechendes Verkehrsschild ist nämlich vorhanden. Nur, kein Radfahrer hält sich daran. Ein Autofahrer, der sich nicht an die Regeln hält, wird sofort zur Kasse gebeten. Der Radfahrer ist dagegen weitgehend anonym. Und das wird gnadenlos ausgenutzt!