| 21:51 Uhr

Lesung
Es ist wieder Lesezeit in Homburg

Die Reihe „Lesezeit“ findet in unregelmäßigen Abständen im „Bistro 1680“ im alten Rathaus auf dem Homburger Marktplatz statt. Am Dienstag kommender Woche ist es wieder soweit.
Die Reihe „Lesezeit“ findet in unregelmäßigen Abständen im „Bistro 1680“ im alten Rathaus auf dem Homburger Marktplatz statt. Am Dienstag kommender Woche ist es wieder soweit. FOTO: Ulrike Stumm
Homburg. Im Zuge der Vorlese-Reihe präsentiert Professor Norbert Graf zwei Bücher im „Bistro 1680“ am Marktplatz.

Der Homburger Mediziner Professor Nobert Graf liest am Dienstag, 9. Oktober, im „Bistro 1680“ im alten Rathaus auf dem historischen Marktplatz im Rahmen der Homburger Lesezeit. Er hat sich dabei die Bücher „Die Tyrannei des Schmetterlings“ von Frank Schätzing und „Der Junge im gestreiften Pyjama“ von John Boyne ausgewählt, wie der Veranstalter mitteilt.

Norbert Graf ist Professor für Kinderheilkunde und Direktor der Klinik für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie und Studiendekan der Medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes in Homburg. Er ist Vorsitzender der Nierentumor-Studiengruppe der Internationalen Gesellschaft für Kinderonkologie (SIOP), assoziiertes Mitglied der kinderonkologischen Gesellschaft in Nordamerika (COG), ein externer Reviewer der Japanischen Science und Technology Agency (JST) und einer der Direktoren im Board des VPH Institutes (Virtual Physiological Human) der Europäischen Union.

Graf hat mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Durchführung klinischer Studien und ist Koordinator und Mitglied mehrerer wissenschaftlicher Forschungsprojekte, die von der EU, der deutschen Forschungsgemeinschaft, als auch der deutschen Krebshilfe finanziert wurden und werden, um den Weg zu personalisierter Medizin zu ebnen. Hierbei stehen kindliche Nierentumore im Vordergrund. Er ist Autor und Koautor von über 350 wissenschaftlichen Artikeln, heißt es vom Veranstalter weiter.



Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet statt am Dienstag, 9. Oktober, 19 Uhr, im „Bistro 1680“ in Homburg.

Professor Norbert Graf liest bei der Lesezeit in Homburg.
Professor Norbert Graf liest bei der Lesezeit in Homburg. FOTO: UKS