| 21:00 Uhr

Mann stand unter Einfluss von Betäubungsmitteln
Rollerfahrer verletzt Polizisten

 Ein Rollerfahrer hat sich bei einer Verkehrskontrolle heftig zur Wehr gesetzt und einen Polizisten leicht verletzt.
Ein Rollerfahrer hat sich bei einer Verkehrskontrolle heftig zur Wehr gesetzt und einen Polizisten leicht verletzt. FOTO: dpa / Friso Gentsch
Einöd. Bei einer Verkehrskontrolle am Montag um 16.44 Uhr in Einöd hat der Fahrer eines Motorrollers versucht zu flüchten und dabei einen Polizisten verletzt. red

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Montag, 16. April, um 16.44 Uhr in Einöd hat der Fahrer eines Motorrollers einen Polizisten verletzt. Der Motorroller war den Beamten aufgefallen, da er „unsicher“ gelenkt wurde, wie die Polizeibeamten weiter berichten.

Bei der Kontrolle wurde schließlich festgestellt, dass der 38-jährige Fahrer offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, zudem war an dem Roller ein nicht mehr gültiges Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2012 angebracht. Der Mann habe in der Folge versucht, der Kontrolle zu entkommen, indem er unvermittelt mit dem Roller losfuhr. Hierbei verletzte er einen Polizisten leicht an der Hüfte. Dem zweiten Beamten gelang es allerdings, den sich wehrenden Fahrer festzuhalten. Gegen den 38-Jährigen wurden nach der Blutentnahme auf der Homburger Wache mehrere Strafanzeigen gefertigt, unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Trunkenheit im Verkehr.