Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 10:08 Uhr

Pflege-Symposium zu chronischen Wunden

Homburg.

Zum sechsten Pflegesymposium lädt die Klinik für Allgemeine Chirurgie des Uniklinikums Homburg (UKS) für Donnerstag, 21. April, von 14.30 bis 17 Uhr in den Nebenraum des Personalkasinos (Gebäude 32) am Uniklinikum ein. Schwerpunkt sind chronische Wunden und die Wundversorgung. In Deutschland litten zwei bis vier Millionen Menschen an chronischen Wunden , hieß es. Am häufigsten seien das offene Beine, Druckgeschwüre und der diabetische Fuß. Es solle vermittelt werden, wie Patienten eine bestmögliche Therapie erhalten und wie Patienten am besten betreut werden. Die Veranstaltung richte sich an Pflegekräfte, Patienten sowie Interessierte, teilte das UKS mit.