| 19:15 Uhr

Ölspur am Schwimmbad sorgte für Behinderungen

Homburg. Eine Ölspur unmittelbar am Gelände des Homburger Schwimmbades Koi sorgte am Dienstagmorgen gegen 9.30 Uhr für zeitweilige Verkehrsbehinderungen auf der Landstraße L 119, der Kaiserslauterer Straße, von und nach Homburg . Wie die Polizei in Homburg mitteilte, sei an einem Lastwagen, der aufsatteln wollte, die Hydraulikleitung plötzlich geplatzt. Der Lkw-Fahrer informierte unmittelbar nach dem Unfall die Polizei , die das Gelände daraufhin weiträumig absperren musste. Die Feuerwehr musste laut Polizei ebenfalls anrücken. Vor Ort begannen die Wehrleute sofort mit dem Beseitigen der Ölspur, um eine größere Umweltverschmutzung zu verhindern. Ein Umweltalarm musste nicht ausgelöst werden, hieß es weiter. Das Ordnungsamt der Stadt Homburg war ebenso an der Unglücksstelle wie der städtische Baubetriebshof (BBH), der beim Aufräumen auf dem Gelände beim Schwimmbad im Einsatz war. Jürgen Neumann

Eine Ölspur unmittelbar am Gelände des Homburger Schwimmbades Koi sorgte am Dienstagmorgen gegen 9.30 Uhr für zeitweilige Verkehrsbehinderungen auf der Landstraße L 119, der Kaiserslauterer Straße, von und nach Homburg . Wie die Polizei in Homburg mitteilte, sei an einem Lastwagen, der aufsatteln wollte, die Hydraulikleitung plötzlich geplatzt. Der Lkw-Fahrer informierte unmittelbar nach dem Unfall die Polizei , die das Gelände daraufhin weiträumig absperren musste. Die Feuerwehr musste laut Polizei ebenfalls anrücken. Vor Ort begannen die Wehrleute sofort mit dem Beseitigen der Ölspur, um eine größere Umweltverschmutzung zu verhindern. Ein Umweltalarm musste nicht ausgelöst werden, hieß es weiter. Das Ordnungsamt der Stadt Homburg war ebenso an der Unglücksstelle wie der städtische Baubetriebshof (BBH), der beim Aufräumen auf dem Gelände beim Schwimmbad im Einsatz war.