| 20:24 Uhr

Spitzelaffäre
OB Schneidewind erneut in der Kritik

Die Grünen im Homburger Stadtrat werfen SPD-Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind nach der sogenannten Spitzelaffäre erneut einen Verstoß gegen das Vergaberecht vor. Ohne EU-weite Ausschreibung und am Stadtrat vorbei habe er mit den Stadtwerken einen langfristigen 300 000-Euro-Vertrag über Erdgaslieferungen geschlossen.

Die Kommunalaufsicht habe den Vorwurf bestätigt, ermahnte den OB aber nur.