| 20:40 Uhr

Jetzt anmelden
CJD-Gespräche ab 8. November

Schwarzenbach. Im Christlichen Jugenddorf (CJD) in Schwarzenbach beginnt eine neue Reihe. Startschuss für die  „Homburger CJD-Gespräche“ unter dem Thema „Wir arbeiten an der Zukunft einer Gesellschaft für alle“ ist am 8. November, 17 bis 19 Uhr, im CJD in Schwarzenbach. red

Das Jugenddorf verstehe sich  als Chancengeber für junge Menschen mit Handicaps und ermögliche Maßnahmen für Menschen in allen Lebensphasen. Die Grundlage für diese Arbeit sei das Führungs- und Bildungsverständnis im Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands. Die Alltagsarbeit bei der Integration von Menschen mit Handicaps orientiere sich an diesem Verständnis, das Ursula Hellert, langjährige Schulleiterin im CJD Braunschweig, näher darlegen wird, hieß es vom CJD weiter. Auch für die Weiterentwicklung von Führungskräften sei diese am christlichen Menschenbild orientierte Darstellung von besonderer Bedeutung. Die Ausbildung von jungen Menschen mit Behinderung sei für die Unternehmen mit spezifischen Herausforderungen verbunden: Professor Ruth Enggruber von der FH Düsseldorf werde eine Studie zu diesem Thema vorstellt.

Es können bei der Veranstaltung auch Fragen gestellt werden. Zudem werde ein kleiner Imbiss serviert.

Um Rückmeldung wird gebeten bis zum 30. Oktober per E-Mail an carla.wack@cjdhomburg.net oder unter Tel. (0 68 41) 69 12 21.