| 20:13 Uhr

Saarpfalz Gymnasium
Neue Mensa geht in Betrieb

 Nach 20 Monaten Bauzeit ist der Neubau mit Mensa im Schulhof des Saarpfalz-Gymansiums bezogen und in Funktion genommen worden. Am Montag findet die offizielle Einweihung statt.
Nach 20 Monaten Bauzeit ist der Neubau mit Mensa im Schulhof des Saarpfalz-Gymansiums bezogen und in Funktion genommen worden. Am Montag findet die offizielle Einweihung statt. FOTO: Markus Hagen
Homburg . Am Montag offizielle Einweihung am Saarpfalz-Gymnasium. Bauzeit betrug 20 Monate. Platz für 120 Schüler.

Noch ist die neue Mensa im Erweiterungsbau des Saarpfalz-Gymnasiums von den beiden Straßenseiten mit Bauzäunen umstellt, doch in Betrieb ist sie schon seit einigen Tagen. Offiziell wird der neue große Anbau auf dem Schulhof des Gymnasiums nun am Montag durch Landrat Theophil Gallo und Schulleiter Jürgen Mathieu eröffnet. Dann verschwinden auch die Bauzäune um das neue Gebäude.

20 Monate Bauzeit sind nun vorüber. Mit dem Abriss des ehemaligen Hausmeisterwohnhauses fand sich Platz für den zweigeschossigen Neubau mit einer Nutzfläche von rund 1000 Quadratmetern. Das Untergeschoss ist der Mensa mit Platz für 120 zum Mittagessen, der Küche und für das zugehörige Lager vorbehalten. Im Obergeschoss ist Platz für zwei neue Klassenräume und einen großen Raum für die freiwillige Ganztagsschule mit einem eigenen Büro. Zudem wurde hier die multifunktionale und multimediale Lernwerkstatt untergebracht, die am Nachmittag durch eine große Zwischentür mit der Freiwilligen Ganztagsschule verbunden werden kann.Der Neubau ist barrierefrei gestaltet: Am Notausgang zur Obereren Allee ist ein Hublift für Rollstuhlfahrer eingerichtet. Zudem gibt es im Erdgeschoss ein behindertengerechtes WC.

Rund 2,8 Millionen Euro betrugen die Gesamtkosten des Neubaus. Mit der Bauzeit von 20 Monaten lag man im Rahmen der Planung. Der bereits bestehende Pavillon neben dem Neubau, in dem bisher Mittagessen stattfand, und für die Nachmittagsbetreuung Räume zur Verfügung standen, wird nun umgebaut. Nun sollen hier alle Räume für den täglichen Schulunterricht genutzt werden. Zudem werden ein Raum für die Schulbuchausleihe, ein Lager und ein Büro neu entstehen. Beim ersten Spatenstich für den Erweiterungsbau im Mai 2017 erklärte Landrat Gallo: „Die große Nachfrage nach der freiwilligen Ganztagsschule am Saarpfalz-Gymnasium zeigt, dass wir mit diesem Angebot auf dem richtigen Weg sind.“



Er sei froh, dass man mit dem Neubau die dringend benötigten Platzkapazitäten nun schaffen könne. Von einem Ersatz für eine heimisch-familäre Atmosphäre sprach vor über 20 Monaten Schulleiter Jürgen Mathieu, den man mit diesem Bau als Lebensraum für die Schüler schaffen werde. „Schließlich verbringen unsere Schüler viel Zeit in ihrem Leben in der Schule.“ Über 750 Schüler werden in 23 Klassen und zehn Bezugskursen der Oberstufe zur Zeit unterrichtet. 140 Schüler in sechs Gruppen neben das Angebot der Nachmittagsbetreuung in Anspruch.

(ha)