| 00:00 Uhr

Neue Abfuhrzeiten beim Restmüll ab Oktober

 Die Abfuhrzeiten der Restmüll-Tonnen in Homburg wird sich ab Oktober verändern. Foto: Michael Hasstenteufel
Die Abfuhrzeiten der Restmüll-Tonnen in Homburg wird sich ab Oktober verändern. Foto: Michael Hasstenteufel FOTO: Michael Hasstenteufel
Homburg. Bei der Müllabfuhr gibt es zwei wesentliche Änderungen. Ab kommenden Oktober bis zum Juni 2016 gilt ein neuer Kalender, der ab Mitte September bereits ausliegt. Für die Abfuhr der Restmüll-Tonnen gibt es neue Zeiten. red

Nicht zum Jahreswechsel , sondern schon ab diesem Oktober ändern sich in Homburg mehrere Touren der Müllabfuhr. Der üblicherweise zum Jahreswechsel von der Stadtverwaltung herausgegebene kostenlose Müllabfuhrkalender wird aus diesem Grund ab dem 21. September an den bekannten Stellen ausliegen (wir berichteten). Der neue Kalender gilt zunächst vom 1. Oktober 2015 bis zum 30. Juni 2016. Aus der Übersicht gehen sämtliche Abfuhrtermine für den Restmüll, den Biomüll, die Gelben Säcke und die Blaue Tonne für jede Straße in Homburg hervor. Auch Verschiebungen auf Grund von Feiertagen, bei denen generell vorgefahren wird, sind dem Plan genau zu entnehmen. Änderungen ergeben sich lediglich für den Restmüll, während die Abfuhrzeiten für die vier Biomüllbezirke, die acht Touren für die Papiertonnen und die Zeiten für die Gelben Säcke, die durch die Firmen Jakoby und Paulus entsorgt werden, gleich bleiben.

Beim Restmüll bleiben die einzelnen Touren und die Zugehörigkeit der Straßen zu diesen Touren identisch, diese Touren selbst werden jedoch teilweise auf andere Tage gelegt. So wird die Restmülltour 2 vom Montag auf den Donnerstag und die Restmülltour 4 vom Dienstag auf den Freitag verlegt. Die Tour des Restmüllbezirks 6 wird ebenfalls vom Montag auf den Donnerstag und die Restmülltour 8 vom Dienstag auf den Freitag verlegt. Die Touren 1 und 5 werden wie bisher am Montag, die Touren 3 und 7 weiterhin am Dienstag abgefahren.

"So dürfte es sich für die meisten Einwohner lohnen, sich noch im September den neuen Kalender zu holen und einen regelmäßigen Blick in den neuen Abfuhrplan zu werfen", erklärt Patrick Emser vom Baubetriebshof (BBH). Er betonte auch, dass es bei einer verpassten Abfuhr für den BBH nicht möglich ist, die Strecke später nachzufahren. Generell müssen die Tonnen früh um 6 Uhr am Abfuhrtag bereit stehen, auch wenn diese erfahrungsgemäß später geleert werden, denn, so Emser, es kann auch zu einer Verschiebung der Touren kommen.

Der neue Abfuhrplan wird ab Montag, 21. September, erhältlich sein. Er liegt im BBH und im Rathaus aus, es gibt ihn bei den Stadtwerken, den Ortsvertrauensleuten und Ortsvorstehern sowie an den Ausgabestellen der "Gelben Säcke".