| 23:05 Uhr

Mit Fotos Menschen zusammenbringen

Kirkel-Neuhäusel. Drei Gemeinden, drei Länder, eine Fotografin. Bis zum vergangenen Wochenende zeigte Trudl Wohlfeil in ihrer Werkstatt in Kirkel-Neuhäusel Bilder aus Kirkel, Mauléon und Torrox. Und gerade mit der fotografischen Annäherung an die letzt genannte Gemeinde beschritt die Künstlerin durchaus auch ein politisches Feld, das zu "beackern" ihr wichtig ist

Kirkel-Neuhäusel. Drei Gemeinden, drei Länder, eine Fotografin. Bis zum vergangenen Wochenende zeigte Trudl Wohlfeil in ihrer Werkstatt in Kirkel-Neuhäusel Bilder aus Kirkel, Mauléon und Torrox. Und gerade mit der fotografischen Annäherung an die letzt genannte Gemeinde beschritt die Künstlerin durchaus auch ein politisches Feld, das zu "beackern" ihr wichtig ist. "Es wird ja durch unsere Gemeinde eine Partnerschaft mit Torrox angestrebt", verdeutlichte Wohlfeil ihre Intention, die spanische Küstenstadt in ihren fotografischen Bilderbogen mit einzubeziehen. Ihr Weg nach Spanien stand dabei zu Beginn noch gar nicht unter dem Vorzeichen der nun in ihrer Werkstatt gezeigten Ausstellung. Für Wohlfeil ist das Ganze mit einer Hoffnung verbunden. "Vielleicht kann ich ja etwas anregen. Denn ich merke, dass die Leute von der geplanten Partnerschaft mit Torrox nichts wissen." Im Zuge der Annäherung hat sich Trudl Wohlfeil auf die drei Gemeinden eingelassen, ihr Blick geht weit über die Inhalte der Fotografien hinaus. Natürlich zeigen die Aufnahmen klassische Motive, in Kirkel das älteste Haus, in Torrox Spuren der maurischen Vergangenheit der Stadt. Doch vor allem im Gespräch mit Trudl Wohlfeil und im Angesicht der Werke entfalten die Bilder ihre echte Kraft, bekommen sie die Wirkung, die ihrer Funktion als Repräsentanz bestehender und vielleicht zukünftiger Partnerschaften von Gemeinden vollends Rechnung tragen. Ob sich ihr Wunsch, mit der Ausstellung einer Partnerschaft zwischen Kirkel und Torrox den Weg im Bewusstsein ein wenig mehr zu ebnen, wird die Zukunft zeigen. Bürgermeister Armin Hochlenert: "Es wäre die erste Partnerschaft dieser Art im Saarland."