| 00:00 Uhr

Landesbetrieb saniert Straße zwischen Rohrbach und Kirkel

Kirkel. Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) wird am Montag, 29. September, mit der Sanierung der L 119 zwischen der A 6 -Autobahnanschlussstelle Rohrbach und Kirkel beginnen. Die voraussichtliche Gesamtbauzeit beträgt nach Angaben von Klaus Kosok von der LfS-Pressestelle "vorbehaltlich geeigneter Witterung vier Wochen".Im ersten Bauabschnitt betroffen ist die Strecke zwischen dem "Festo-Kreisel" und dem Geistkircherhof nacheinander in beide Fahrtrichtungen. red

Die Maßnahme umfasst auch die abschnittsweise Sanierung der Fahrbahn des Kreisverkehrsplatzes. Während der ersten beiden Wochen wird der Verkehr jeweils unter halbseitiger Sperrung mit Hilfe einer Ampel am Baufeld vorbeigeführt. Die Ampel wird in Verkehrsspitzenzeiten, insbesondere zu den Schichtwechseln des anliegenden Großunternehmens, per Hand gesteuert. Im Anschluss folgt die Instandsetzung zwischen dem Kreisverkehrsplatz und der A 6 - Anschlussstelle Rohrbach. In dieser Bauphase müssen Auf- und Abfahrt der A 6 zeitweise gesperrt werden. Trotz manueller Ampelschaltung sind besonders im Berufsverkehr Behinderungen zu erwarten. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, zu erwartende Störungen zu berücksichtigen und mehr Fahrzeit einzuplanen.