| 00:00 Uhr

Kochen wie die alten Römer: Familientag in Schwarzenacker

Schwarzenacker. Einen neugierigen Blick in die Kochtöpfe der alten Römer werfen und deren Lieblingsspeisen nachkochen können Groß und Klein im Alter ab sechs Jahren bei einem Familientag am Samstag, 30. Mai, in der Zeit von 10 bis 13 Uhr im Römermuseum Schwarzenacker. red

Unter dem Motto "Familientag: Kochvergnügen für Groß und Klein" findet im Römermuseum Schwarzenacker am Samstag, 30. Mai, ein Workshop statt, der sich mit den Küchengeheimnissen der alten Römer beschäftigt.

Nach der Eroberung Galliens durch die Römer vor gut 2050 Jahren und der Romanisierung der ansässigen Bevölkerung breiteten sich auch die Essgewohnheiten der antiken römischen Küche in den nördlichen Provinzen aus. Dank schriftlicher Quellen und archäologischer Funde sind wir heute in der Lage, sozusagen in die Kochtöpfe der alten Römer zu schauen und deren Lieblingsspeisen nachzukochen. Dabei gibt es Überraschendes, manch Ungewöhnliches und viel Köstliches zu entdecken. Getreu dem Ausspruch "vom Ei bis zum Apfel" (ab ovo usque ad malum) wird ein abwechslungsreiches Mahl zubereitet, das abschließend bei einer Cena verzehrt wird, heißt es in der Pressemitteilung der Stadtverwaltung Homburg.

Bevor es jedoch in der rekonstruierten Küche eines römischen Reihenhauses ans Schnippeln, Mörsern und Kneten geht, werden die Ausstattung einer römischen Küche sowie die Essgewohnheiten der Römer anschaulich erklärt. Zu der Veranstaltung sind alle Interessierten ab sechs Jahren eingeladen, bei Kindern im Alter bis 14 Jahre ist mindestens eine erwachsene Begleitperson erforderlich. Der Familientag findet am 30. Mai von 10 bis 13 Uhr statt. Treffpunkt: das Edelhaus im Barockgarten. Teilnahmegebühr pro Person: 15 Euro, für Kinder bis 14 Jahre und 18 Euro für alle anderen Personen inklusive Museumseintritt und Kochzutaten.

Verbindliche Anmeldungen für den Erlebnistag im Römermuseum Schwarzenacker sind bis Mittwoch, 27. Mai, unter Tel. (0 68 48) 73 07 77 erforderlich. Ein weiterer Termin ist für den 26. September vorgesehen. Sondertermine für Gruppen ab 15 Personen sind möglich. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.