| 22:07 Uhr

Kiosk in der Unteren Allee von drei Tätern überfallen

Homburg. Am Mittwochabend, kurz vor 18 Uhr, wurde der Tabak- und Schreibwarenkiosk in der Unteren Allee in Homburg von drei bislang unbekannten männlichen Jugendlichen überfallen. Die Täter betraten nach Angaben der Polizei kurz vor Schließung den Kiosk und gaben vor, Süßigkeiten zu kaufen

Homburg. Am Mittwochabend, kurz vor 18 Uhr, wurde der Tabak- und Schreibwarenkiosk in der Unteren Allee in Homburg von drei bislang unbekannten männlichen Jugendlichen überfallen. Die Täter betraten nach Angaben der Polizei kurz vor Schließung den Kiosk und gaben vor, Süßigkeiten zu kaufen. Als sich die allein anwesende Inhaberin den Süßigkeiten zuwandte, wurde sie unvermittelt von hinten am Hals gepackt und zu Boden gezogen. Nachdem sie am Boden lag, begaben sich die Täter hinter den Verkaufstresen und entwendeten aus den dortigen Regalen mehrere Päckchen Zigaretten verschiedener Marken. Die Täter flüchteten anschließend unerkannt durch die Untere Allee in Richtung Saarpfalz-Gymnasium. Die Inhaberin des Kiosk zog sich bei dem Überfall laut Polizei leichte Verletzungen zu. Die Täter werden wie folgt beschrieben: männliche Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren, dunkler Teint, Südländer, dunkel gekleidet. Sie trugen Wollmützen und sind etwa 1,70 Zentimeter groß, wobei ein Täter deutlich kleiner war. redHinweis an die Polizei Homburg, Telefon (06841) 10 60.