| 22:05 Uhr

Kinder wollen eine Skate-Anlage in Höchen

 Geht es nach den Kindern und Jugendlichen in Höchen, muss eine Halfpipe für die Skater her. Foto: dpa
Geht es nach den Kindern und Jugendlichen in Höchen, muss eine Halfpipe für die Skater her. Foto: dpa
Höchen. Die Vorbereitung der Martinsfeier stand im Mittelpunkt der Ortsratssitzung im Sitzungssaal der Grundschule in Höchen. Wie Ortsvorsteher Dr. Karl-Heinz Klein mitteilte, beginnt die traditionelle Feier am 11. November um 18 Uhr mit einer kurzen ökumenischen Andacht in der protestantischen Kirche. Daran nehmen auch die Kinder des Kinderhauses Höchen teil

Höchen. Die Vorbereitung der Martinsfeier stand im Mittelpunkt der Ortsratssitzung im Sitzungssaal der Grundschule in Höchen. Wie Ortsvorsteher Dr. Karl-Heinz Klein mitteilte, beginnt die traditionelle Feier am 11. November um 18 Uhr mit einer kurzen ökumenischen Andacht in der protestantischen Kirche. Daran nehmen auch die Kinder des Kinderhauses Höchen teil. Im Anschluss formiert sich in der Friedhofstraße der Martinsumzug. Nachdem man 2007 noch zur Glanhalle ausweichen musste, wird der Zug in diesem Jahr wie gewohnt am Schulhaus enden, so der Ortsvorsteher. Begleitet von heiligen St. Martin auf dem Pferd, dem Musikverein Lautenbach sowie der Freiwilligen Feuerwehr Höchen führt der Martinsumzug durch die Römerstraße, Hennrichstraße über die Dunzweiler Straße bis zum alten Schulgebäude. Hier im Schulhof entfachen Mitglieder der Höcher Feuerwehr das traditionelle Martinsfeuer. Darüber hinaus erhalten die Kinder von den Ortsratsmitgliedern eine der 180 kostenlosen Martinsbrezeln. Alle erwachsenen Besucher werden ebenfalls mit Speis' und Trank, unter anderem mit Glühwein versorgt. Für die musikalische Umrahmung der Martinsfeier sorgt der Musikverein Lautenbach. Zu Beginn der Ortsratssitzung setzte sich eine Gruppe von Kindern im Alter von zehn bis 15 Jahren in Begleitung zweier Mütter "für eine Halfpipe oder etwas Ähnliches zum Skaten" in Höchen ein. Die Gruppe hatte entsprechende Bilder mitgebracht, um damit ihre schon konkreten Vorschläge zu untermauern. Im Namen des Ortsrates versprach Ortsvorsteher Klein, das Anliegen der Kinder an die Stadtverwaltung weiter zu leiten. Außerdem terminierte der Ortsrat die nächste Sitzung auf Donnerstag, 29. November. Im Rahmen einer Infoveranstaltung sind alle Höcher Vereine, Verbände, Institutionen und sonstigen Gruppierungen eingeladen. Im Mittelpunkt stehen Informationen zur Vorbereitung auf die 750-Jahr-Feier im Jahre 2012. "Wir wollen zeigen, was in anderen Dörfern anlässlich ihrer Jubiläen erarbeitet worden ist, um unseren Vereinen Anregungen zu geben", betonte Klein. re "Das Anliegen der Kinder geht an die Stadtverwaltung."Ortsvorsteher Karl-Heinz Klein zum Thema Skateranlage