| 19:50 Uhr

Jugend bald ohne Spielbetrieb?

Jägersburg. Bei der Generalversammlung des FSV Jägersburg wurde vor einigen Tagen eine Bilanz gezogen. Die fällt gemischt aus. Geht es bei der Theaterabteilung aufwärts, muss die Jugend um den Erhalt des Spielbetriebes bangen. red

Die Generalversammlung des FSV Jägersburg brachte vor einigen Tagen so einiges ans Licht. Die Bilanz der ersten Oberliga-Saison des FSV Jägersburg fällt bisher positiv aus: "Der FSV hat sich im Saarland und in Rheinland-Pfalz einen guten Ruf erworben", sagte Sportvorstand Werner Finken.

Weil es sportlich so gut läuft, wurde der Vertrag mit Trainer Marco Emich verlängert, teilte Finken mit. Er wies aber auch darauf hin, dass es auf dem jetzigen Niveau für den Verein immer schwieriger werde, neue Spieler zu verpflichten. Auch wirtschaftlich musste der FSV im vergangenen Jahr einiges stemmen.

Die Sanierung der beiden Plätze und die Anschaffung eines Rasenmähers hätten den Haushalt mit 40 000 Euro belastet, 10 000 Euro habe der Stadtverband für Sport zugeschossen, sagte Harald Schwind, der den Verein zusammen mit Werner Finken seit vielen Jahren führt.



Geplante Neubaumaßnahmen, zum Beispiel im Toilettenbereich, würden erschwert durch Brandschutzauflagen. Lobend hob Schwind die Wiederbelebung der Theaterabteilung durch Dieter Kornbrust hervor.

Kornbrust versprach am Freitagabend: "Nach dem Erfolg geht's nächstes Jahr weiter." Weniger erfreulich war die Bilanz von Jugendleiter Martin Finken.

Er sprach von einer bedrohlichen Situation, nur die G-Jugend des FSV sei noch eigenständig. "Es wird schwer, den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten", sagte er. Die Tischtennisabteilung des FSV plant für die kommende Saison eine Spielgemeinschaft mit Homburg-Erbach.

Der Nachbarverein hatte den Jägersburgern in seiner Halle Unterschlupf gewährt, nachdem die Jägersburger Schulturnhalle den Tischtennisspielern wegen Sanierungsarbeiten nicht mehr für ihr Training zur Verfügung stand. Ohne Gegenstimmen segneten die FSV-Mitglieder eine Aktualisierung der Vereinssatzung ab.