| 20:15 Uhr

Neue Eishalle wurde eröffnet
In Homburg ist jetzt Schlittschuh-Saison

 Bei der Eröffnung der neuen Eishalle in einem früheren Autohaus in Homburg übten sich Investor Tim Hönig (links) und Homburgs Bürgermeister Michael Forster am Freitagabend schon einmal im Eisstockschießen.
Bei der Eröffnung der neuen Eishalle in einem früheren Autohaus in Homburg übten sich Investor Tim Hönig (links) und Homburgs Bürgermeister Michael Forster am Freitagabend schon einmal im Eisstockschießen. FOTO: Stefan Holzhauser
Homburg. Wer gerne auf Kufen unterwegs ist, der hat jetzt in Homburg Gelegenheit, in einer Eishalle seine Runden zu drehen. Das neue Angebot in der Innenstadt hat eröffnet. Von Stefan Holzhauser

Das Saarland hat wieder eine Eishalle: Am Freitagnachmittag ist in der Mainzer Straße 77 in Homburg die neue „Icelounge“ eröffnet worden. Bevor um 19 Uhr der reguläre Betrieb begann, durften etliche geladene Gäste – unter ihnen auch Homburgs Bürgermeister Michael Forster – das neue Angebot für den Saarpfalz-Kreis in Augenschein nehmen. Wo früher die Fahrzeuge eines Autohauses standen, empfangen nun Investor Tim Hönig und sein Team die Eislauffreunde. Es gibt zwei Eisflächen. Die größere Fläche mit 25 mal 15 Metern ist fürs Schlittschuhlaufen gedacht. Auf der anderen – sechs mal 25 Meter groß – können die Gäste Eisstockschießen. Die geladenen Gäste durften sich am Freitag schon einmal im Eisstockschießen ausprobieren und hatten an dieser in unseren Breitengraden eher noch unbekannten Sportart sichtlich viel Freude. Die beiden Eisflächen verbindet eine Lounge, von wo aus Eltern ihre Kinder gut beobachten und gleichzeitig mit der Familie noch etwas essen und trinken können.

Hönig war selbst früher als Eisläufer unterwegs, kommt also vom Fach. „Im Saarland musste zuvor eine Eishalle nach der anderen dichtmachen. Das ist natürlich sehr schade für die Freunde dieser schönen Sportart. Man kann hier als junger Mensch, aber auch als ältester Senior, seinem Hobby nachgehen“, sagte Hönig und ergänzte: „Unsere Sportart ist sowohl gut für den Körper als auch gut für den Geist. Die Koordination wird unheimlich gefördert.“

Dass der gewählte Standort in Homburg der eines früheren Autohauses geworden sei, „war eher Zufall“. Nachdem eine Homburger Immobilienmaklerin Hönig das Gelände angeboten hatte, sei er von der Raumaufteilung direkt begeistert gewesen. Dem Investor schwebt vor, neben dem bereits feststehenden Angebot noch weitere Elemente einzufügen. Möglich seien unter anderem Übungsstunden mit Eiskunstlauftrainern – die Gespräche liefen hier bereits. Dann könnten alle Interessierten noch einmal richtig das Einmaleins des Schlittschuhlaufens erlernen. Und natürlich darf auch die aus früheren Zeiten von anderen Eislaufhallen bekannte Eisdisco nicht fehlen. Jeden Freitag und Samstag erstrahlen von 19 bis 23 Uhr die Scheinwerfer und es ertönt Musik. Die kommt allerdings nicht einfach mal so vom Band, sondern von bekannten DJs der Region.



Und natürlich wäre es auch wünschenswert, Vereine, die momentan ohne Eishalle dastehen, nach Homburg zu locken. Andere Clubs verfügten zwar über einige Eislaufzeiten, würden aber ihren Mitgliedern diesbezüglich gerne mehr anbieten. „Von daher wird es wohl bei uns auch Möglichkeiten geben, den Profis über die Schulter zu schauen. Und vielleicht nutzt ja auch ein Eishockeyverein die Fläche als Trainingsstätte“, hofft Hönig. Weiterhin steht auch Schulklassen das Angebot offen, montags bis freitags von 10 bis 11.30 Uhr oder von 11.30 bis 13 Uhr. Dieses Angebot gilt für Schulklassen ab 20 Personen. Von montags bis donnerstags ist die Eishalle von 13 bis 21.30 Uhr geöffnet. Freitags kann von 13 bis 23 Uhr das Eis betreten werden. Der längste Öffnungstag ist der Samstag mit Zeiten von 10 bis 23 Uhr. Und an Sonn- und Feiertagen sind die Eingangstüren von 10 bis 21.30 Uhr geöffnet.

Vor Ort können Schlittschuhe, Helme, Knie- und Ellbogenschützer gegen eine Gebühr ausgeliehen werden. Auch Handschuhe seien empfehlenswert. Und wer nicht mit dem Auto kommen kann oder will: Ganz in der Nähe ist der Homburger Hauptbahnhof, und es gibt natürlich auch Bushaltestellen.

Näheres zu Preisen und einen Überblick über Termine und Öffnungszeiten findet man online unter:

www.icelounge-homburg.de

 Der Betrieb in der neuen Homburger Eishalle läuft. Am Freitagabend gab es zum Auftakt schon die erste Eisdisco.
Der Betrieb in der neuen Homburger Eishalle läuft. Am Freitagabend gab es zum Auftakt schon die erste Eisdisco. FOTO: picture alliance / dpa / Patrick Seeger