| 20:12 Uhr

In der Berliner Straße brannte Pfingstmontag ein Parkdeck aus

Erbach. Die Homburger Feuerwehr hatte keine ruhigen Pfingsttage, denn in der Nacht zum Pfingstmontag brach in der Tiefgarage des Anwesens in der Berliner Straße 94 ein Brand aus, der gegen zwei Uhr nachts der Polizei gemeldet wurde. Stadtwerke, Polizei und Wehr waren sofort vor Ort, um den Brand zu löschen und den Schaden gering zu halten

Erbach. Die Homburger Feuerwehr hatte keine ruhigen Pfingsttage, denn in der Nacht zum Pfingstmontag brach in der Tiefgarage des Anwesens in der Berliner Straße 94 ein Brand aus, der gegen zwei Uhr nachts der Polizei gemeldet wurde. Stadtwerke, Polizei und Wehr waren sofort vor Ort, um den Brand zu löschen und den Schaden gering zu halten. Die Polizei ermittelt noch, geht allerdings von Brandstiftung aus, denn das Feuer brach in einem Haufen aus Hausmüll und Sperrmüll aus, der in der Tiefgarage illegal gelagert war. Die Anwohner wurden sofort gewarnt, es bestand aber zu keiner Zeit Gefahr für die Menschen. Dennoch ist der Schaden nicht gering, das Parkdeck ist vollkommen schwarz, überall verrußt und musste vorsichtshalber abgestützt werden. Die Bewohner des Hauses waren nach Informationen der Polizei gestern ohne Strom. Bis halb sechs Uhr morgens am Pfingstmontag war die Feuerwehr unter Leitung von Wehrführer Bernd Habermann beschäftigt, den Brandherd unter Kontrolle zu bringen. Nachdem die Anwohner nach einer aufregenden Nacht mit dem Schrecken davonkamen, hat die Polizei nun den Bereich um den Brandherd verriegelt und beschlagnahmt, um ab heute der genauen Brandursache auf die Spur zu kommen. maa