| 21:18 Uhr

In Bexbach beginnt die ökumenische Woche

Bexbach. Um den evangelischen Theologen und Pfarrer sowie aktiven NS-Widerständler Dietrich Bonhoeffer geht es bei der ökumenischen Woche der protestantischen und katholischen Kirchengemeinden in Bexbach. Eröffnet wird diese Woche am Dienstag, 6. März, um 19.30 Uhr im protestantischen Gemeindehaus

Bexbach. Um den evangelischen Theologen und Pfarrer sowie aktiven NS-Widerständler Dietrich Bonhoeffer geht es bei der ökumenischen Woche der protestantischen und katholischen Kirchengemeinden in Bexbach. Eröffnet wird diese Woche am Dienstag, 6. März, um 19.30 Uhr im protestantischen Gemeindehaus. Pfarrer Frank Wolf aus Ludwigshafen wird Leben und Theologie Dietrich Bonhoeffers, der von den Nationalsozialisten ermordet wurde, vorstellen. Am Donnerstag, 8. März, 19 Uhr, werden unter dem Motto "Von guten Mächten ... Texte von Dietrich Bonhoeffer" in einem meditativen, ruhigen Rahmen, der genügend Platz zum Nachdenken lässt, in der protestantischen Kirche von Mitgliedern des ökumenischen Arbeitskreises Gedanken, Predigten und Aphorismen vorgetragen. Gedämpfte Orgelmusik und Liedbeiträge des protestantischen Kirchenchores unter der Leitung von Annegret Geibig unterstreichen den besinnlichen Charakter dieses Abends.Abschluss und zugleich Höhepunkt dieser Woche wird am Samstag, 10. März, 18.30 Uhr, ein Taizé-Abend in der Pfarrkirche St. Martin sein. Ein eigens gebildeter ökumenischer Projektchor aus Sängern verschiedener Chöre wird unter der Leitung von Frau Nirschel aus Saarbrücken-Ensheim Taizé-Lieder der ökumenischen Bruderschaft zur Aufführung bringen. red