| 21:22 Uhr

Im September wieder weniger Arbeitslose

Homburg/Bexbach/Kirkel/Blieskastel. Die Zahl der arbeitslosen Frauen und Männer ist in den letzten vier Wochen im Saarpfalz-Kreis um rund 180 auf 3989 gesunken und lag damit um 2,9 Prozent über dem Vorjahresniveau. In der Geschäftsstelle Homburg (Bexbach, Homburg, Kirkel) sind 2201 Arbeitslose gemeldet, das sind 82 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,2 Prozent

Homburg/Bexbach/Kirkel/Blieskastel. Die Zahl der arbeitslosen Frauen und Männer ist in den letzten vier Wochen im Saarpfalz-Kreis um rund 180 auf 3989 gesunken und lag damit um 2,9 Prozent über dem Vorjahresniveau. In der Geschäftsstelle Homburg (Bexbach, Homburg, Kirkel) sind 2201 Arbeitslose gemeldet, das sind 82 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,2 Prozent. In der Geschäftsstelle Blieskastel (Stadt Blieskastel, Gersheim, Mandelbachtal) sind 756 Arbeitslose gemeldet (minus 33 zum Vormonat). Die Arbeitslosenquote liegt bei 3,7 Prozent.Der Rückgang der Arbeitslosigkeit hat sich am deutlichsten im Bereich der Grundsicherung (SGB II) ausgewirkt. Hier haben deutlich mehr Menschen eine Beschäftigung auf dem 1. und 2. Arbeitsmarkt aufgenommen oder sind in eine Fördermaßnahme eingemündet als im Monat davor. Die Arbeitslosenquote betrug 5,3 Prozent (Vorjahr 5,2 Prozent).

"Die Arbeitslosigkeit ist erwartungsgemäß im saisonüblichen Rahmen gesunken und liegt trotz aller wirtschaftlicher Unwägbarkeiten noch leicht unter dem guten Niveau des Vorjahres", kommentiert Hans-Hartwig Felsch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Saarland, die Entwicklung. "An der im Vergleich zum Vorjahr deutlich niedrigeren Kräftenachfrage vor allem im verarbeitenden Gewerbe erkennen wir aber, dass die Zeit des Beschäftigungsaufbaus vorbei ist und es bei Einstellungen zunehmend nur noch um Ersatz von Arbeitskräften geht", so Felsch in einer Mitteilung.

Vom Rückgang der Arbeitslosigkeit konnten dieses Mal alle Personengruppen profitieren. Im September waren rund 2170 Männer arbeitslos gemeldet, 110 weniger als im August und 7,5 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Zahl der arbeitslosen Frauen ist um knapp 70 auf 1818 gesunken und lag damit um insgesamt 2,0 Prozent niedriger als noch vor einem Jahr.



Im Vergleich zum Vormonat hat sich die Zahl der jungen Arbeitslosen unter 25 Jahren um 85 auf 439 verringert, das waren 59 oder 15,5 Prozent mehr als im September 2011. Auch bei den 50- bis unter 65-Jährigen hat sich die Arbeitslosigkeit gegenüber August reduziert. Es waren 1415 Personen arbeitslos gemeldet, 25 weniger als im Vormonat und 15 mehr als vor einem Jahr. 1334 Menschen, 36 weniger als im August, waren bereits länger als ein Jahr ohne Beschäftigung (minus 164 oder 10,9 Prozent gegenüber September 2011).

Die Zahl der arbeitslosen Menschen in der Arbeitslosenversicherung (SGB III) ist gegenüber dem Vormonat um 9 auf 1669 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr ergibt sich ein Anstieg um 15,0 Prozent.

Die Zahl der Arbeitslosen in der Grundsicherung (SGB II) ist um 172 auf 2320 gesunken, was einen Rückgang gegenüber dem September des Vorjahres um 4,3 Prozent bedeutet. red

"Arbeits-

losigkeit ist im saison-

üblichen Rahmen gesunken."

Hans-Hartwig Felsch