| 23:32 Uhr

Hundesportzentrum Homburg-Kirrberg
Hunde bewiesen außergewöhnlich guten Riecher

Zwei Tage mussten Hunde und Besitzer ihre Fähigkeiten beweisen. Zur Erinnerung erhielten die Teilnehmer bei der Siegerehrung eine Urkunde.
Zwei Tage mussten Hunde und Besitzer ihre Fähigkeiten beweisen. Zur Erinnerung erhielten die Teilnehmer bei der Siegerehrung eine Urkunde. FOTO: Hundesportzentrum Homburg-Kirrberg
Kirrberg. (red) Am zweiten Septemberwochenende, bei hervorragendem Prüfungswetter, wurden beim Hundesportzentrum Homburg-Kirrberg die Sportrettungshundeführer und -hundeführerinnen auf ihre Tauglichkeit geprüft.

Als Prüfer kam der Leistungsrichterobmann vom Deutschen Verband für Gebrauchshunde, Franz-Josef Schwan, schon am Samstagmorgen zeitig angereist. In der Sparte „Mantrailing“ wurden gleich alle drei Abteilungen am Samstag vorgestellt. Der Prüfungsleiter an diesem Tag, Michael Burbach, zweiter Vorsitzender und Rettungshundesportbeauftragter, hatte alle Suchstrecken und Vermisstendarsteller perfekt vorbereitet, sodass um neun Uhr mit der ersten Suche begonnen werden konnte.

In drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden mussten die Hunde und ihre Besitzer vermisste Personen in Wohngebieten, Wiesenstücken und Wald aufspüren. So konnten am späten Samstagnachmittag nach einer kleinen Siegerehrung die Urkunden den erfolgreichen Teilnehmern überreicht werden.

Am Sonntagmorgen um 8.30 Uhr traf man sich gleich im Gelände zur „Flächensuche“. Hier ging es darum, mehrere Vermisste in unterschielich großen Waldstück aufzuspüren. Taktisches Vorgehen von den Hundefüherinnen war gefragt, und der Hund musste seinen Suchauftrag verstanden haben.



Anschließend ging es um „Unterordnung und Gewandtheit“. Die Eignungsprüflinge zeigten Leinenführigkeit oder gingen durch eine sich bewegende Gruppe mit Hunden. Weitere Übungen: Freifolgen (hier werden zwei Schüsse abgegeben), Ablage, Durchkriechen eines Stofftunnels, Begehen von unangenehmen Material, drei Sprünge in verschiedenen Höhen, Überqueren eines Stegs und sich von einer Fremdperson tragen lassen. Den kritischen Augen des Prüfers standgehalten, bescheinigte dieser den Teams ihre Eignung. Prüfung bestanden! Dann erhielten die Teilnehmer bei der Siegerehrung zur Erinnerung ebenfalls eine Urkunde. Ein schönes Präsent für den Prüfer Franz-Josef Schwan für seinen ehrenamtlichen Einsatz wurde überreicht. Ein erfolgreiches Prüfungswochenende ging zu Ende.

Über die bestandenen Prüfungen freuten sich: Jessica Reinhardt/Fay; Ulrike Bach/Imho, Milena Dobratz/Honey, Maria Hörmann/Effendi; Uwe Stieglitz/Darek, Ulrike Bach/Imho, Michael Burbach/Rosi, Maria Hörmann/Bly, Erika Stieglitz/Rica.