| 21:18 Uhr

Homburger Tage vom 15. bis 17. Oktober

Homburg. Vom 15. bis 17. Oktober finden wieder die "Homburger Tage" statt. Diesmal zum 30. Mal in Folge. Sie gehen zurück auf den Homburger Anwalt und Justizrat Hans-Jürgen Gebhardt, der 1980 die Idee hatte, seine Kollegen zu einer jährlichen Fachtagung in seine Heimatstadt zu holen

Homburg. Vom 15. bis 17. Oktober finden wieder die "Homburger Tage" statt. Diesmal zum 30. Mal in Folge. Sie gehen zurück auf den Homburger Anwalt und Justizrat Hans-Jürgen Gebhardt, der 1980 die Idee hatte, seine Kollegen zu einer jährlichen Fachtagung in seine Heimatstadt zu holen. Inzwischen sind die Homburger Tage zu einer der bedeutendsten juristischen Veranstaltung in Deutschland avanciert, an der Richter des Bundesgerichtshofes in Karlsruhe sowie der Instanzgerichte, Staatsanwälte, Versicherungsjuristen und Anwälte aus dem ganzen Land teilnehmen. Und noch immer lädt Gebhardt dazu ein. Der Empfang ist wie immer sehr familiär - er findet nicht in einer Hotelhalle statt, sondern in den Kanzleiräumen in der Eisenbahnstraße. Auch das, so Gebhardt, gehöre zum Stil der Homburger Tage, die in erster Linie Arbeitstage seien. red