| 00:00 Uhr

Homburg trauert um Professor Georg Dhom

Homburg. Professor Georg Dhom ist tot. Der langjährige Leiter der Pathologie am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg starb am Freitag im Alter von 92 Jahren.Dhom wurde im oberbayerischen Bad Endorf geboren. bea

Er wirkte an den pathologischen Instituten in Regensburg und Würzburg, wo er sich 1954 habilitierte. Am 1. Oktober 1965 wurde er zum Ordinarius und Direktor des pathologischen Instituts am Uniklinikum in Homburg berufen. Mehr als 20 Jahre prägte er bis zu seiner Emeritierung das Institut. Dhom begründete und leitete den Landesverband für Krebsforschung und Krebsbekämpfung sowie das Krebsregister. Der Träger des Bundesverdienstkreuzes und der Ernst-von-Bergmann-Medaille stand 1969/70 als Dekan an der Spitze der Medizinischen Fakultät. Der Professor war Mitglied der renommierten Akademie der Naturforscher Leopoldina. Auf Dhom geht auch zurück, dass das Universitätsklinikum in Homburg eine eigene Rechts- und Gerichtsmedizin bekam.

Der Trauergottesdienst findet am Donnerstag, 13. November, 13 Uhr in der Pfarrkirche Maria Geburt in Schwarzenbach statt, anschließend ist dann die Beerdigung auf dem Friedhof in Schwarzenbach.