| 20:36 Uhr

Gastgeber
Homburg bringt erstmals ein Gastgeberverzeichnis heraus

Homburg. Der Deutschlandtourismus boomt und auch das Saarland holt fleißig auf. Im Jahr 2016 wurde erstmals die Grenze von drei Millionen Übernachtungen überschritten. Für das Jahr 2017 wird eine weitere Steigerung der Übernachtungszahlen prognostiziert. Der Saarpfalz-Kreis liegt dabei mit der Biosphäre Bliesgau noch hinter den Erwartungen zurück und auch Homburg birgt ein großes Potenzial. Aus diesem Grund hat sich die Abteilung Kultur und Tourismus dazu entschieden, für das Jahr 2018 ein Gastgeberverzeichnis als Druckwerk herauszubringen. Das Heft soll im März erscheinen, kündigte Susanne Niklas, Leiterin der Abteilung Kultur und Tourismus, an. Trotz Interesse an digitalen Medien fragten immer wieder Kunden nach einem Druckwerk. Gerade auch Angehörige von Klinikpatienten erkundigten sich gezielt nach Gastgebern im  Stadtgebiet. Das Verzeichnis soll Informationen zu Übernachtung, Gastronomie, Freizeit, Sehenswürdigkeiten beinhalten. Von red

Der Deutschlandtourismus boomt und auch das Saarland holt fleißig auf. Im Jahr 2016 wurde erstmals die Grenze von drei Millionen Übernachtungen überschritten. Für das Jahr 2017 wird eine weitere Steigerung der Übernachtungszahlen prognostiziert. Der Saarpfalz-Kreis liegt dabei mit der Biosphäre Bliesgau noch hinter den Erwartungen zurück und auch Homburg birgt ein großes Potenzial. Aus diesem Grund hat sich die Abteilung Kultur und Tourismus dazu entschieden, für das Jahr 2018 ein Gastgeberverzeichnis als Druckwerk herauszubringen. Das Heft soll im März erscheinen, kündigte Susanne Niklas, Leiterin der Abteilung Kultur und Tourismus, an. Trotz Interesse an digitalen Medien fragten immer wieder Kunden nach einem Druckwerk. Gerade auch Angehörige von Klinikpatienten erkundigten sich gezielt nach Gastgebern im  Stadtgebiet. Das Verzeichnis soll Informationen zu Übernachtung, Gastronomie, Freizeit, Sehenswürdigkeiten beinhalten.

Weitere Informationen gibt es bei der Abteilung Kultur und Tourismus der Stadt Homburg, Rathaus, Am Forum 5, unter Tel. (0 68 41) 10 11 72 sowie per E-Mail unter susanne.niklas@homburg.de