| 20:16 Uhr

Hausärzte sind die erste Anlaufstelle für alle Wehwehchen

 Hausärzte werden mit alle Krankheiten konfrontiert. Foto: dpa
Hausärzte werden mit alle Krankheiten konfrontiert. Foto: dpa
Homburg. Wenn jemand sagt, er müsse "zum Arzt", dann ist zunächst immer der Hausarzt oder die Hausärztin gemeint, also die Gruppe der Allgemeinmediziner

Homburg. Wenn jemand sagt, er müsse "zum Arzt", dann ist zunächst immer der Hausarzt oder die Hausärztin gemeint, also die Gruppe der Allgemeinmediziner. Wie kommt man als Mediziner damit zurecht, für alle Wehwehchen, die zuweilen schwer, oft genug aber auch nichtig sind, immer die erste Anlaufstelle zu sein? Wie geht man mit schwierigen Patienten um? Wie strukturiert man die Wartezeiten, besonders, wenn in Erkältungszeiten mal wieder volles Haus ist? Wann fühlt sich ein Patient schlecht behandelt? Antworten auf diese und viele weitere Fragen geben Experten am Tag der Allgemeinmedizin", der am Samstag, 2. April, ab 9 Uhr vom Lehrbereich Allgemeinmedizin der Medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes veranstaltet wird.Die Veranstaltung wendet sich an Hausärzte, das Praxisteam sowie an Medizin-Studierende. Die Referenten kennen den hausärztlichen Arbeitsalltag und gestalten die Seminare als praxisnahe, kollegiale Gespräche. Der "Tag der Allgemeinmedizin" findet in Zusammenarbeit mit dem saarländischen und rheinland-pfälzischen Hausärzteverband, der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und dem Verband der medizinischen Fachberufe statt. Studierende und Ärzte, die Interesse an einer Niederlassung als Hausarzt haben, können sich während der Veranstaltung in Homburg mit der Kassenärztlichen Vereinigung beraten. Die Idee für einen Tag der Allgemeinmedizin entstand, um den kollegialen Austausch der Lehrärzte zu fördern. Inzwischen hat sich das Themenspektrum ständig erweitert. Wer glaubt, es gebe "nur" Schülermobbing per Internet, irrt. Auch Hausärzte werden in Internet-Portalen bewertet und finden das dort bekundete Urteil nicht immer objektiv oder hilfreich für andere Patienten. Auch dies wird angesprochen. Der Einführungsvortrag findet im Gebäude 9 statt, im Hörsaal der Frauen- und Kinderklinik im obersten Stockwerk. maa

Weitere Infos beim Lehrbereich Allgemeinmedizin, Telefon (0 68 41) 16-2 60 99