| 20:25 Uhr

Özdemir bei der Bürgerinitiative
Özdemir bei der Bürgerinitiative gegen „B 423-neu“

 Cem Özdemir kommt nach Homburg.
 Cem Özdemir kommt nach Homburg. FOTO: dpa / Silas Stein
Homburg. Ein prominenter Politker hat sich bei der Homburger Bürgerinitiative „Erhaltet die Mastau – gegen die B 423-neu“ angesagt. Der Ex-Bundesvorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, der heute Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur des Bundestages ist, ist am Donnerstag, 6. Dezember, zu Gast. Von Peter Neuheisel

Er wird sich dabei über den Stand der Dinge bei der geplanten Umgehungsstraße zur B 423, im Sprachgebrauch „Schwarzenbach-Umgehung“, informieren. Die Bürgerinitiative wird mit Özdemir gemeinsam einen Teil der geplanten Strecke der Umgehungsstraße ablaufen, „Wir werden ihm die geplanten Eingriffe in die Natur und die Zerstörung des Naherholungsgebietes Mastau vor Ort erklären“, heißt es in der Pressemitteilung der Bürgerinitiative, die seit einigen Jahren gegen den Bau der neuen Straße kämpft, weiter.

Die Wanderung mit dem Bundespolitiker startet am 6. Dezember um 15 Uhr in der Jägerhausstraße, quert auf dem voraussichtlichen Streckenverlauf die Schienen an der Kläranlage und passiert schließlich den geplanten Anschluss an die Autobahn A 8. Die Tour endet gegen 16 Uhr in der Fischerhütte Beeden, wo die Initiative mehr als 4000 Unterschriften von Gegnern des Bauvorhabens an den Grünen-Politiker übergeben wird. Das Ende der Veranstaltung ist gegen 17 Uhr geplant.

Die Bürgerinitiative in der Pressemitteilung weiter: „Der Besuch von Cem Özdemir ist der vorläufige Höhepunkt unserer bisherigen Arbeit und belegt einmal mehr, dass die Bedenken der betroffenen Bürger mittlerweile in den höchsten politischen Kreisen ernst genommen werden.“